Skip to main content

Backaktion in Dobel

Weihnachtsbackaktion in Dobel: Plätzchen für Alleinstehende

Seit 2012 gibt es im Kurort Dobel ein Mittagstisch für Ältere und Alleinstehende. Monatlich trifft man sich zu einem Menü. Zu Weihnachten hat die Initiative jetzt eine besondere Backaktion gestartet.

Plätzchen für die älteren Mitbürger: Catherine Burmester will zusammen mit anderen ihren Mitstreiterinnen vom örtlichen Mittagstisch in Dobel mit Weihnachtsgebäck Ältere und Alleinstehende überraschen. Foto: Sabine Zoller

Voller Elan rollt Catherine Burmester den Teig für die Butterplätzchen aus. Der Backklassiker gehört zum Weihnachtsfest wie die Krippe und der geschmückte Baum. Sie nimmt eine Blechform, sticht in den Teig. Sie setzt das kleine Teigstück auf ein separates Blech. „15 Kilogramm Teig brauchen wie für unsere Aktion“ , sagt Burmester.

2020 hat der monatliche Dobler Mittagstisch nur drei Mal öffnen dürfen. Burmester, die Leiterin des beliebten Treffpunkts, hat sich entschlossen, zumindest zu Weihnachten ein Zeichen für die Gäste zu setzen. „Wir wollen ihnen wenigstens jetzt eine besondere Freude bereiten. Sonst verwöhnen wir unsere älteren und alleinstehende Dobler einmal im Monat mit einem Drei-Gänge-Menü“, erzählt die 61-Jährige.

Acht Jahre „Mittagstisch“

Seit 2012 besteht der Mittagstisch. „Wir haben ein tolles Küchen-Team, das aus Senioren besteht, die alle mit Leidenschaft kochen“, so Burmester. Sie ist glücklich, nach der erzwungenen monatelangen Kochpause Mitstreiterinnen für ihre Weihnachtsbackaktion gewonnen zu haben. Da ein gemeinsames Treffen im evangelischen Gemeindehaus nicht möglich ist, arbeiten alle separat in ihrer häuslichen Küche. Pluspunkt dabei: Es gibt viele unterschiedliche Plätzchen und Kekse für die rund 40 benötigten Geschenkpäckchen.

Heidi Ringwald zählt bereits seit sechs Jahren zu dieser aktiven Gruppe und beteiligt sich mit Freude an der Aktion. „Ich habe bereits Spritzgebäck und Kleiebrötchen gebacken. Das Rezept der kleinen Brötchen habe ich mir schon in meinem fünften Schuljahr aufgeschrieben, und alles wird nur mit reiner Butter gebacken.“

Auch Marliese Hornung unterstützt seit zwei Jahren aktiv den Dobler Mittagstisch und lässt es sich nun nicht nehmen, gleich fünf verschiedene Plätzchen-Sorten beizusteuern. Das Rezept für ihre Ausstecherle kommt aus „Mutters Kochbuch“, erzählt die Doblerin. Gemeinsam mit Iliyana Velikova sollen nun bald die Plätzchen in Tüten gepackt und mit Unterstützung von Gerhard Romann, der erst jüngst auf den Dobel gezogen ist, an die Gäste des Mittagstischs verteilt werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang