Skip to main content

Einsatz für die Gemeinschaft

Fünf Ettlinger Bürger erhalten die Ehrenmedaille der Stadt

„Ich bin immer wieder aufs Neue stolz, wie vielfältig sich das ehrenamtliche Engagement in Ettlingen zeigt“, sagte der Ettlinger Oberbürgermeister Johannes Arnold bei der Verleihung der Ehrenmedaillen anlässlich des Neujahrsempfangs der Stadt.

Ehrenmedaillen verlieh Ettlingens Oberbürgermeister Johannes Arnold beim Neujahrsempfang der Stadt. Ausgezeichnet wurden (von links) Ingrid Ehrle, Veronika Bauer, Sibylle Thoma, Nicole Schumacher-Tschan und Bernhard Heinzler. Foto: pr

Das Ehrenamt sei ein wichtiger Baustein des Zusammenlebens. Es zeuge von Empathie und dem Glauben daran, gemeinsam etwas verändern zu können, es mache die Gesellschaft einzigartig. „Dieses Engagement ist alles andere als selbstverständlich“, betonte Arnold. Daher werde es öffentlich gewürdigt.

Ehrenamt ist wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens

Veronika Bauer engagiert sich seit mehr als 30 Jahren in der SPD. Seit 1990 ist sie Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Oberweier, seit 2000 stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende. Auch als Delegierte im Stadtverband und Kreisverband der SPD und im Ortschaftsrat vertrete sie seit vielen Jahren die Interessen der Bürgerinnen und Bürger ihres Ortsteils, so der OB. Darüber hinaus ist Veronika Bauer beim Kleintierzuchtverein Oberweier aktiv, seit 2003 als Kassierin. Seit 2017 leitet sie auch den Gesangverein Sängerbund Oberweier.

Auch interessant

Ingrid Ehrle trat bereits als Jugendliche 1953 den Naturfreunden Ettlingen bei. Von 1990 bis 2003 war sie stellvertretende Vorsitzende, 1997 kommissarisch auch als Vorsitzende tätig. „Jahrelang übernahm sie gemeinsam mit ihrem Mann die Hausdienste im Naturfreundehaus Gaistal und sorgte für die Gäste im Haus.

Von 1990 bis 2018 leitete sie die Seniorengruppe der Naturfreunde. Bis heute liegen die Pflege und Vermietung des Stadtheims in ihren Händen. Auch in der Partnerschaft mit Epernay ist Ingrid Ehrle engagiert.

Auch Nicole Schumacher-Tschan engagiert sich bei den Naturfreunden. Seit 30 Jahren ist sie dort im Vorstand, sei elf Jahren Vorsitzende. „In dieser Funktion sind Sie maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung des Vereins und die Gestaltung des Programms“, sagte Arnold. In der katholischen Kirche leitet Nicole Schumacher-Tschan seit 20 Jahren den Kreis junger Frauen.

Nicht nur als Musiker engagierte sich Bernhard Heinzler beim Musikverein Bruchhausen, sondern auch seit 1955 als Verwaltungsmitglied. Von 1971 bis 1984 hatte er das Amt des Vorsitzenden inne. Heinzler unterstützt bis heute seinen Musikverein als Ehrenvorstand.

„Insbesondere beim Bau des Vereinsheims haben Sie sich intensiv eingebracht“, hob Arnold hervor. Darüber hinaus habe Bernhard Heinzler bei der Partnerschaft zwischen Bruchhausen und Fère-Champenoise wesentlich mitgewirkt.

Der Tafelladen ist Sibylle Thomas wichtig

Sibylle Thoma ist seit 1984 Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsverein Ettlingenweier/Oberweier und seit 1987 Vorstandsmitglied im SPD-Stadtverband. 1995 war sie beteiligt an der Gründung des Ettlinger Frauen- und Familienzentrums (effeff).

Wichtig ist Sibylle Thoma besonders der Ettlinger Tafelladen. „Seit dessen Gründung im Jahr 2007 haben Sie die Leitung dieser Einrichtung übernommen“, sagte der Oberbürgermeister. Thoma ist zuständig für die Einteilung der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, für den Warentransport, den Verkauf der Waren und die Vergabe von Berechtigungsausweisen.

BNN/pm
nach oben Zurück zum Seitenanfang