Skip to main content

Kämpft gegen Rassismus

Jörg Rupp tritt für Die Linke an und will soziale Gerechtigkeit

Für Die Linke tritt im Wahlkreis Ettlingen Jörg Rupp aus Malsch zur Landtagswahl am 14. März an. Der 54-Jährige war früher Mitglied des Landesvorstands der Grünen.

Tritt für Die Linke an: Jörg Rupp hat in Ettlingen und Umgebung ein hohen Bekanntheitsgrad in der Region. Foto: Werner Bentz

Jörg Rupp ist in Ettlingen und Umgebung wahrlich kein Unbekannter. Vor einiger Zeit saß der 54-Jährige für die Grünen noch im Landesvorstand, jetzt tritt er als Bewerber für Die Linke im Wahlkreis Ettlingen an. Seine beiden Hauptthemen im laufenden Wahlkampf sind Bildungspolitik und Kampf gegen Rassismus aller Art.

Und derzeit ist Rupp ganz entschieden gegen Lockerungen beim Lockdown. Rupp gehört dem Landeselternbeirat an und weist auf die Gefährlichkeit der Corona-Mutanten hin. Den notwendigen Fernunterricht hielten die Kinder und Lehrer sicherlich noch etwas aus. Aber es offenbare sich jetzt, dass die Kultuspolitik - und dies gehe auch auf den früheren SPD-Minister Stoch zurück - in Sachen Digitalisierung der Schulen versagt habe.

Entschieden für den Ausbau des ÖPNV

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang