Skip to main content

Stau wegen brennendem Auto auf A8

Einzelne Verkehrsteilnehmer beteiligen sich nicht an Rettungsgasse bei Karlsbad

Zwischen Karlsbad und Pforzheim-West brannte am Donnnerstagvormittag, 9.30 Uhr, ein Renault. Die Fahrt durch die Rettungsgasse erschwerte sich für die Rettungskräfte, denn mehrere Fahrzeuge hielten diese nicht ein – ein Autofahrer fiel besonders auf.

Die Rettungskräfte sind auf eine freie Fahrt zum Unfallort angewiesen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Durch einen Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim konnten die am Einsatzort benötigten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Karlsruhe mit ihren sieben Fahrzeugen durch die Rettungsgasse gelotst werden, gab die Polizei an.

Hierbei mussten die eingesetzten Beamten im Streckenabschnitt zwischen dem Parkplatz Steinig bis zur Gefahrenstelle vier Verstöße wegen Nichteinhaltung der Rettungsgasse verzeichnen. Insgesamt drei Laster, sowie ein Reisebus behinderten durch Nichteinhalten der Rettungsgasse die Fahrt der Einsatzfahrzeuge.

Von allen Fahrzeugen wurden Lichtbilder gefertigt. Ein Fahrer eines Smarts schloss sich dem Konvoi der Polizei auf einer Fahrtstrecke von mehreren Kilometern an und befuhr verbotswidriger Weise die Rettungsgasse.

Alle Verstöße gelangen zur Anzeige.

nach oben Zurück zum Seitenanfang