Skip to main content

Milchproduktion in der Region

Näher dran an der Natur: Ein Besuch auf dem Biobauernhof in Karlsbad

Wie viel Liter Milch gibt eine Kuh am Tag und was bekommt der Bauer dafür? Diese Fragen wurden bei einer Führung auf dem Biomilchhof Knodel in Karlsbad-Langensteinbach beantwortet.

Besuch im Stall: In Langensteinbach hält Milchbauer Knodel 80 Kühe. Im Rahmen der Aktion“Gläserne Produktion“ konnten Interessierte sich den Hof anschauen. Foto: Julia Trauden

Hektisch bewegen sich die roten Laserstrahlen über den Euter der Kuh, die gerade die Melkmaschine im Milchhof Knodel betreten hat. Futter, platziert auf Kopfhöhe, hat sie angelockt – und die Aussicht auf Erleichterung. Denn je voller der Euter ist, desto mehr Kilos muss das Tier mit sich herumtragen.

23 Liter Milch gibt eine Kuh im Schnitt pro Tag, zwei- bis viermal lässt sie sich dafür in der Melkmaschine anzapfen. Am individuellen Halsband der Kuh erkennt der Roboter, wann sie zuletzt da war und ob sich das Anzapfen überhaupt lohnt.

In diesem Fall lohnt es sich, der Roboter gibt grünes Licht – dennoch geht es mit der Erleichterung nicht ganz so schnell: Weil der Euter der Kuh schwarze Flecken hat, haben die Lasersensoren Schwierigkeiten, ihr Ziel zu erfassen und die Saugrohre richtig zu positionieren.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang