Skip to main content

Rollender Linienbus verletzt zwei Fahrgäste in Karlsbad

Ein Linienbus hat sich am Freitag in Karlsbad-Mittelmuschelbach in Bewegung gesetzt und ist von der Straße abgekommen. Zwei Fahrgäste wurden leicht verletzt. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Insgesamt wurden rund 50.000 Untersuchungen ausgewertet, die bei Bussen jedes Jahr vorgeschrieben sind. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archiv

Ein Linienbus hat sich am Freitagmorgen auf der Waldenserstraße in Karlsbad-Mittelmutschelbach offenbar wegen eines technischen Defekts in Bewegung gesetzt, obwohl sich der Busfahrer nicht im Innenraum befand. Laut Angaben der Polizei wurden dabei zwei Fahrgäste leicht verletzt.

Der 34-jähriger Busfahrer hatte gegen 08.40 Uhr zunächst auf der leicht abschüssigen Straße gehalten und wollte für die Weiterfahrt die Tür schließen. Als dies nicht funktionierte, stieg er aus, um nach der Ursache zu schauen.

Trotz betätigter Bremse rollte der Bus mit den beiden Fahrgästen los. Er wurde von einer Straßenlaterne abgewiesen, durchbrach eine Grundstückseinfassung, streifte eine Hausfassade und kam am nächsten Häusereck zum Stehen.

Die beiden Fahrgäste, ein 11-jähriger Junge und eine 89-jährige Frau, wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang