Skip to main content

Klimawandel macht dem Wald zu schaffen

Unterwegs mit Waldarbeitern: Wöchentlich müssen rund um Karlsruhe kaputte Bäume gefällt werden

Die Wälder im Landkreis Karlsruhe haben unter Trockenheit, Schädlingsbefall und Sturmschäden zu leiden. Der Wald ist Opfer des Klimawandels, aber auch Teil der Lösung.
4 Minuten

„Für die Kronen brauchen wir den Hacker”, ruft Revierleiter Martin Mußgnug den Waldarbeitern zu. Am Wegrand stapeln sich Baumstämme und die Kronen von gefällten Fichten. Wer in diesem Abschnitt die Ruhe des Waldes sucht, ist fehl am Platz. Ein Schild warnt Spaziergänger: „Durchgang verboten. Forstarbeiten. Lebensgefahr”.

Die Motorsäge läuft und der Rückezug, eine für die Holzernte ausgestattete Spezialmaschine, zieht die Stämme aus dem Wald. Geerntet wird hier im Ittersbacher Wald allerdings nicht, sondern der Schaden durch den Borkenkäfer begrenzt. „Wir müssen alles ablaufen und die Bäume auf Käferbefall kontrollieren”, erklärt Mußgnug.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang