Skip to main content

Irrtümlicher Sperrmüll

Küchenteile von Straße gestohlen: 48-Jähriger packt vermeintlichen Sperrmüll in Ettlingen ein

Ein eifriger Sammler hat am Montagmittag in Ettlingen für Chaos gesorgt. Der Mann stibitzte Schubladenelemente einer vermeintlich für den Sperrmüll gedachten Küche. Das Problem: Die Küche war kein Müll - sondern brandneu.

Eine neu angelieferte Küche in Ettlingen ist am Montag einem 48-jährigen Spermüllsammler zum Opfer gefallen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein 48-jähriger Sperrmüllsammler hat am Montagmittag mehrere Schubladenelemente einer gerade angelieferten Küche in Ettlingen entwendet. Wie die Polizei mitteilte, fielen dem Mann die auf ihn herrenlos wirkenden, jedoch offensichtlich neuen Küchenschubladen an einem Straßenrand auf.

Der Sammler entfernte kurzerhand die Front, lud die Küchenregale in sein Fahrzeug ein und fuhr davon. Das Problem: Die Küche war brandneu und definitiv nicht für den Sperrmüll gedacht. In Wahrheit wurden die neuen Teile gerade angeliefert, Küchenmonteure bauten die Elemente eigentlich für eine neue Küche eines Kunden im Haus zusammen.

Also wurde die Polizei informiert. Während die Beamten gerade die Anzeige aufnahmen, kehrte der 48-jährige Sperrmülleinsammler zufällig zurück. Daraufhin konnte die „Beute“ in seinem Fahrzeug ausfindig gemacht werden. Seine Personalien wurden aufgenommen, außerdem musste der Mann eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang