Skip to main content

Nach harten Verhandlungen

Kult-Gasthaus „Rose“: Ettlinger Wirtshaustradition seit 1711 ist gerettet

Neues vom Kult-Wirtshaus: Nach zähem Ringen mit einem Karlsruher Investor hat die Schlüssel zur „Rose“ die Stadt Ettlingen. Wie geht es weiter? Die Wirtschaft hat Bezüge zur Badischen Revolution und Markgräfin Sibylla Augusta.

Besichtigungsgruppe vor Gasthaus
Symbolträchtige Übergabe: Stadtbau-Chef Steffen Neumeister mit Investor Afrim Bajrami, Oberbürgermeister Johannes Arnold, Baubürgermeister Moritz Heidecker und Sparkassen-Vorstandsmitglied Marc Sesemann (von rechts). Foto: Rainer Obert

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang