Skip to main content

Zwischen Ettlingen und Rastatt

Unwetter entwurzelt Bäume und reißt Äste ab

Ein Unwetter mit Sturmböen hat am Dienstagabend in Teilen der Region Äste abgerissen und Autos beschädigt. Auf der A5 stockte der Verkehr zeitweise, weil Äste auf der Fahrbahn lagen. Die Schlossfestspiele in Ettlingen wurden wegen des Gewitters offenbar abgesagt.

In Bietigheim bei Rastatt hat der Sturm einen Baum entwurzelt und auf ein Wohnhaus geworfen. Foto: Fritz Kimmel

Insgesamt sei die Region aber "glimpflich davongekommen", sagte ein Sprecher des Karlsruher Polizeipräsidiums am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr. Eine erste Bilanz der Rettungskräfte ging zu diesem Zeitpunkt von rund 40 Einsätzen wegen des Gewitters aus.

Besonders stark waren die Unwetter-Folgen rund um Rheinstetten, Ettlingen und Malsch bemerkbar, sagte der Polizeisprecher. Sturmböen hätten mindestens einen Baum entwurzelt und vielerorts Äste abgerissen. Einige Äste seien auf geparkte Autos gestürzt.

Einer der Orte, die es besonders stark erwischt hat, war offenbar Bietigheim bei Rastatt. Dort wurden mehrere Bäume entwurzelt. Anwohner berichten auch von abgerissenen Rollläden und weggewehten Dachziegeln.

In Kämpfelbach war das Unwetter mit hellen Blitzen zu sehen. Foto: Sabrina Gondorf

Schlossfestspiele Ettlingen wegen Gewitter abgesagt

Auf Facebook berichten BNN-Leser, dass die Schlossfestspiele in Ettlingen wegen des Gewitters erst unterbrochen und dann abgesagt wurden. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es am Abend nicht.

Auch von Stromausfällen in Rastatt und Malsch berichten BNN-Leser. Offenbar war die Stromversorgung aber nach wenigen Minuten wiederhergestellt. Verletzte gab es nach ersten Informationen der Polizei keine.

Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor schon vor starken Gewittern mit Sturmböen, Starkregen und teilweise Hagel gewarnt. An den meisten Orten war es aber bei Regen geblieben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang