Skip to main content

Gewässer als Wärmespeicher

Deutschlandweit einzigartig: Malsch entzieht dem Bühnsee Heizenergie

Das gibt es nur einmal in der Republik: Das ganze Jahr zieht die Gemeinde Malsch Wärme aus einem See und heizt damit Gebäude in der Nachbarschaft. Die Energiegewinnung durch Seewasser-Kollektoren soll im Landkreis Karlsruhe jetzt Schule machen.

Der kleine flache See auf der Malscher Grünanlage Bühngelände soll 450 Megawattstunden an erzeugter Wärme im Jahr liefern. Er ist Teil des Nahwärme-Quartierskonzepts der Gemeinde. Foto: Rainer Obert

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang