Skip to main content

Abrupt abgebremst und ausgestiegen

Mercedes-Fahrer nötigt 20-Jährige zwischen Frauenalb und Marxzell

Ein Mercedes-Fahrer fuhr am Donnerstag zwischen Frauenalb und Marxzell wiederholt sehr dicht auf eine 20-Jährige auf, überholte sie schließlich und bremste, so dass es fast zur Kollision kam, stieg aus und beleidigte sie.

Die Polizei entdeckte den alkoholisierten 34-Jährigen an der Adlerstraße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Nur mit einer Vollbremsung hat eine 20-Jährige verhindern können, nicht auf den Mercedes-Fahrer aufzufahren, der ihr wiederholt dicht aufgefahren ist, bis er sie überholte und abrupt abbremste. Die Frau war laut Polizei gegen 12.20 Uhr von Frauenalb nach Marxzell unterwegs.

Während der Fahrt fuhr ihr mehrfach ein Mercedes mit Pforzheimer Kennzeichen sehr dicht auf. In Marxzell fuhr er erneut sehr dicht auf, überholte sie dort in der 30er Zone und bremste abrupt, bis zum Stillstand, ab. Die 20-Jährige konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Der Fahrer stieg aus ging zum Fahrzeug der Frau, beleidigte sie und schlug gegen die Scheibe. Anschließend fuhr er Richtung Ettlingen davon.

In Höhe Bahnhof Busenbach und vor dem Wattkopftunnel soll er Mercedes-Fahrer mehrfach den Fahrstreifen gewechselt haben und auch andere Pkw-Fahrer zum starken abbremsen genötigt haben. Der Vorfall in Marxzell soll von dem Fahrer eines dunkelblauen Fahrzeuges, der direkt hinter dem Pkw der Frau stand, beobachtet worden sein.

Dieser, sowie weitere Personen, die durch die Fahrweise des Mercedes-Fahrers genötigt worden waren, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Ettlingen, Telefon 07243 32 000 in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang