Skip to main content

Abschnitt wird gesperrt

Neue Stadtmitte Rheinstetten: Bauarbeiten an zwei Verkehrskreiseln

Bauarbeiten in großem Umfang beginnen Ende Juli in der Rappenwörthstraße vor der neuen Stadtmitte in Rheinstetten. In den Sommerferien fährt die Stadtbahnlinie S2 in der Rappenwörthstraße mehrere Wochen nicht. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.

Wieder gesperrt werden muss der Kreisverkehr am Rösselsbrünnle Rheinstetten. Foto: Johannes-Christoph Weis

Während der Sommerferien wird das Innerortsgebiet der Stadt Rheinstetten zwischen Siegelgrundstraße und Karlsruher Straße (Haltestelle Hallenbad) von einer Vielzahl von Baustellen überzogen. Zur Erschließung der Neuen Stadtmitte in Rheinstetten sind Umbauarbeiten an den Gleis- und Signalanlagen der Stadtbahnlinie S2 abgesagt. Schon im April 2019 hatte der Gemeinderat Rheinstetten eine Vereinbarung über Planung, Bau und Finanzierung der vielfältigen Vorhaben beschlossen.

Alle Arbeiten liegen in der Hand der Verkehrsbetriebe Karlsruhe

Die Vereinbarung sieht vor, dass alle erforderlichen Bauleistungen von den Verkehrsbetrieben Karlsruhe beauftragt werden. Die jetzt kommenden Arbeiten werden nach den tatsächlichen Kosten mit der Stadt Rheinstetten abgerechnet. Die Stadtverwaltung hat jetzt für Bürger eine Baustelleninformation in Form eines Flyers herausgegeben, die wie schon bei der Sperrung der Querspange (Verbindung vom Kreisel Rösselsbrünnle zur B36) die Umleitungsstrecken erläutert.

Sieben Wochen lang, vom 30. Juli bis zum 25. September, wird dabei die Rappenwörthstraße, die Verbindung zwischen Mörsch und Forchheim wegen des Neubaus eines neuen großen Kreisels bei der Siegelgrundstraße/Rappenwörthstraße nicht durchgängig zu befahren sein. Das sogenannte Baufeld eins erschließt unter anderem die neue Stadtmitte über Rappenwörth-/Siegelgrundstraße am Zentrum Rösselsbrünnle. Die örtliche Umleitung führt über die Bundesstraße 36 beziehungsweise/Querspange/Rheinaustraße.

Weiterer Grund sind dort der Austausch von Gleisen der Stadtbahnlinie S2 durch die AVG/VBK an der Kreuzung Römerstraße/Rappenwörthstraße. Dort wird die Durchfahrt Römerstraße an der Haltestelle „Mörsch Römerstraße” gesperrt. Diese Bauarbeiten laufen vom 3. August bis zum 12. August. Weitere Weichenerneuerung gibt es in der Zeit an der Kreuzung Friedhofstraße/Rappenwörthstraße. Hier wird die Durchfahrt Friedhofstraße gesperrt. Diese Arbeiten sind von 13. August bis 25. August terminiert.

Schienenersatzverkehr in den Sommerferien

Richtig heftig für den Verkehr im Bereich des Zentrums Rösselsbrünnle wird es, wenn vom 24. August bis 4. September der bestehende AVG-Kreisel Rösselsbrünnle die Fahrbahndecken, an dem die Querspange zur Bundesstraße 36 liegt, erneuert werden. Während der Bauzeit in der Rappenwörthstraße fährt die Stadtbahnlinie nicht. Dafür wird ein Schienersatzverkehr eingerichtet.

In einer zurückliegenden Gemeinderatssitzung hat jemand gefragt, weshalb jetzt und nicht erst, wenn die gesamten Arbeiten für die neue Stadtmitte abgeschlossen sind, die Fahrbahndecken des viel befahrenen Kreisels erneuert werden. Die Verwaltung meinte, wenn man zuwarte, werde durch den Baustellenverkehr der Untergrund der Anlage komplett ruiniert und dann werde die Sanierung noch teurer.

Wie Bürgermeister Michael Heuser im Gespräch mit den BNN mitteilte, seien alle Bauarbeiten für die neue Stadtmitte bislang im Zeitplan. Die Nachfrage nach den Häusern und Wohnungen für die Stadtmitte sei riesig. Die fünf noch im Besitz der Stadt Rheinstetten befindlichen Grundstücke für Einzelhäuser seien fast vergeben. Den glücklichen, nach einem Punktesystem ermittelten Interessenten seien jetzt schriftliche Zusagen zugegangen. Insgesamt hätten sich knapp 300 Menschen dafür beworben.

Baubeginn für Kulturhaus bis Mitte 2021

Der Baubeginn für das Kulturhaus - hier investiert die Stadt rund 14 Millionen Euro - soll spätestens Mitte 2021 sein. Parallel dazu liefen die Arbeiten für die beiden rechts und links daneben geplanten Ankergebäude von Edeka und dm. Die Bauanträge der beiden Investoren erwarte man in den nächsten Monaten. Für alle drei Bauvorhaben könne man von eine Bauzeit von rund 18 Monaten ausgehen. Trotz des schnellen Baufortschritts gehe er davon aus, dass alle geplanten Bauvorhaben der Stadtmitte - inklusive Marktplatz und Grünanlage - erst Anfang 2025 realisiert sind.

nach oben Zurück zum Seitenanfang