Skip to main content

Auflagen sind noch eine Hürde

Kommt nach dem Lockdown die Reiselust? Hoteliers in Ettlingen und Umgebung ziehen gemischte Bilanz

Vor knapp zwei Wochen durften Hotels wieder für touristische Übernachtungen öffnen. In der Kurstadt Bad Herrenalb hat die Nachfrage seither schon deutlich angezogen, in Ettlingen und Malsch ist die Resonanz noch verhalten.

Am Buffet: Dorit Herz (rechts) bedient Birgit Kotte aus Bad Honnef im Frühstückssaal des Hotel Sonnenhof. Kotte ist mit ihrem Mann Alfons und Hündin Greta für einen Kurzurlaub in Bad Herrenalb. Die beiden sind Stammgäste. „Das ist unsere zweite Heimat, und wir haben das sehr vermisst”, sagt sie. Foto: Werner Bentz

Mit dem Unterschreiten der 100er-Schwelle bei der Corona-Inzidenz wuchsen bei den Hoteliers in der Region die Hoffnungen.

Am 22. Mai war es dann schließlich im Landkreis Karlsruhe so weit, einen Tag später im Landkreis Calw: Touristische Übernachtungen waren nach fast sieben Monaten Zwangspause wieder erlaubt.

Doch kam mit der neuen Reisefreiheit auch die Reiselust der Deutschen zurück? Die Hoteliers in Ettlingen, Malsch und dem Albtal haben da unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang