Skip to main content

„Mann der Vereine“

Steffen Neumeister hört nach 16 Jahren als Ortsvorsteher von Ettlingen-Schöllbronn auf

Ein Ortsvorsteher ohne Stimmrecht, das will Steffen Neumeister in Schöllbronn nicht mehr länger sein. Der Stadtbauchef macht dort Schluss, eine Nachfolgerin ist schon in Sicht.

Nur noch Chef der Stadtbau: Steffen Neumeister macht nach 16 Jahren als Ortsvorsteher von Schöllbronn Schluss. Foto: Heidi Schulte-Walter

Ein Mann – ein Wort. Getreu dieser Devise hat Schöllbronns langjähriger Ortsvorsteher Steffen Neumeister ein zur Kommunalwahl 2019 gegebenes Versprechen gehalten und seinen Rückzug aus dem Amt erklärt.

Schon am 11. November soll ein Nachfolger im Gremium gewählt werden. Bereitschaft, den Posten im Höhenstadtteil zu übernehmen, hat Ortschaftsrätin Gabriele Wurster (CDU) signalisiert, Ralf Stückler (SPD) will erster Stellvertreter werden und Ralf Biehl (Freie Wähler) zweiter. Damit wären alle drei Parteien im Ortschaftsrat an dessen Spitze repräsentiert.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang