Skip to main content

Wels soll bald gefangen werden

Fischerei-Experte bestätigt: Video des „Monsters vom Horbachsee” ist echt

Ein Video von einem Wels beherrscht aktuell die sozialen Medien in Ettlingen. Ein Besucher des Horbachsees hat den Raubfisch vom Ufer aus gefilmt. Schon im Sommer 2017 lockten Horrorgeschichten über einen Wels hunderte von Menschen an das Ettlinger Gewässer.

Ein Wels ist im Ettlinger Horbachsee aufgetaucht. Die Raubfische sind aufgrund ihrer Barteln, fadenartige Hautorgane im Maulbereich, recht markant. Foto: Bernd Wüstneck picture alliance/dpa

Ist das „Monster” zurück? Ein Video von einem Wels in den sozialen Medien sorgt aktuell in Ettlingen für viel Gesprächsstoff. Einem Besucher des Horbachsees im gleichnamigen Park fiel der Raubfisch an einer Treppenstufe zu dem Gewässer auf. Er zückte sein Smartphone und filmte den Wels in dem trüben Wasser.

Frank Hartmann, Leiter der Fischereibehörde im Regierungspräsidium Karlsruhe, bestätigte den BNN mittlerweile, dass es sich bei dem Video um keine Fälschung handelt. Es sei zweifelsfrei, dass sich in dem durch die Landesgartenschau 1988 bekannten See aktuell ein Wels aufhält.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang