Skip to main content

Mehr Buchungen

Vorgeschmack auf „Kultur live“: Abtanzen bei der Ettlinger Folknacht

Ein schwieriger Winter 2021, ein Frühjahr 2022, das Hoffnung machte und jetzt viele Pläne bei den Machern von „Kultur live“ in Ettlingen für den Herbst. Auf was man sich schon jetzt freuen darf.

Tänzer und Band
Wie vor Corona, so soll es im November bei der dann 13. Ettlinger Folknacht sein. Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen, drei Bands spielen. Foto: Gerald Ulmann

Herbst und Winter 2021 waren schwierig für Kabarett, Musik und Theater – auch in Ettlingen. Es galten Corona-Beschränkungen, und so mancher zögerte, Veranstaltungen in Innenräumen zu buchen. Erst seit dem Frühjahr zieht der Ticketverkauf wieder an. Auch und gerade für die „Kultur live“-Reihe.

„Hannes und der Bürgermeister“ waren der Knaller

Die Nachfrage sei zwischen März und Mai deutlich gestiegen, sagt Amtsleiter Christoph Bader. Als Knaller erwiesen sich die beiden Abende „Hannes und der Bürgermeister“ im April – die Stadthalle war da zweimal ausverkauft.

Aber auch mit dem Spätjahr und dem ersten Quartal 2022 sind Bader und Programm-Macherin Angelika Schroth durchaus zufrieden. Insgesamt seien gut 3.700 Besucher gekommen, um Kleinkunst und größere Produktionen in Ettlingen zu erleben.

Mehr Veranstaltungen in der Stadthalle in Ettlingen

Bespielt wurde bei „Kultur live“ 2021/22 weniger der Epernaysaal im Schloss als die deutlich größere Stadthalle, wo Abstände besser eingehalten werden konnten. Allein die Folknacht dort, bei der auch getanzt werden durfte, zog fast 800 Fans an. Das sei nicht schlecht unter den „gegebenen Bedingungen“, meint Bader.

Zum Vergleich: Vor Corona lag die Besucherzahl bei „Kultur live“ mal bei 5.000, mal sogar bei 6.000 Gästen. Mit dem Watthaldenfestival zwischen 11 und 22 Uhr an diesem Sonntag setzen Bader und sein Team einen offiziellen Schlusspunkt unter die „Kultur live“-Saison.

Sie geben aber, wiewohl das neue Programm erst in einigen Wochen präsentiert werden soll, schon jetzt einen kleinen Ausblick auf das, was das Publikum im Herbst 2022 erwartet.

Da ist der Auftritt des Autors Wladimir Kaminer, der eigentlich schon zu den Literaturtagen 2021 sein sollte, der ausfallen musste und am 24. September in der Stadthalle stattfindet. Kaminer ist mit seinen Werken aus dem ersten und zweiten Lockdown auf Tour, liest aus „Deutschland raucht auf dem Balkon“ und „Die Wellenreiter“.

Konstantin Wecker kommt

Mann
Kommt im Oktober nach Ettlingen: Der Liedermacher Konstantin Wecker und sein Trio. Foto: Thomas Karsten

Auf eine eingefleischte Fangemeinde zählen kann Altmeister Konstantin Wecker, der am 13. Oktober auf der Ettlinger Bühne steht. Er gastiert mit einem Trio unter dem Motto „Poesie und Musik mit Cello und Klavier“.

Ein weiteres Highlight aus Sicht des Kulturamtes sind die Gitarrentage. Hier ist Kooperationspartner der Ettlinger Musiker Volker Schäfer mit dem Musikstudio89.

Er bietet zusammen mit Werner Acker, Ralf Illenberger, Ignaz Netzer und Rainer Haug am 30. Oktober zwischen 11 und 15 Uhr Workshops für Gitarrenspieler an. Zuvor geben die Fünf am 29. Oktober um 20 Uhr ein gemeinsames Konzert in der Stadthalle.

Open Stage für Gitarrenspieler

An dem Tag ist auch um 13.30 Uhr Open Stage angesagt. Das bedeutet: Wer dort mit der Gitarre auftreten will, soll das auch können, muss sich aber zuvor bei Schäfer anmelden (www.musikstudio89.de).

Zwei Gitarrenspieler
Treten bei den Gitarrentagen Ende Oktober auf: Die beiden Musiker Werner Acker und Ignaz Netzer (links). Foto: E.Kalinke

Und Tänzer sollten sich schon mal den Termin für die 13. Ettlinger Folknacht am 12. November im Kalender vormerken. Musik aus Deutschland, Zentralfrankreich und der Bretagne ist dort zu hören. Es kommen die Formationen Deitsch, Cadène und Eben nach Ettlingen.

Folk-Tanzkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Wer Folk-Tanzschritte lernen will, ist am 10. November von 19 Uhr bis 21.30 Uhr bei Tanzlehrerin Elke-Charlotte Pflock willkommen. Wer übers Anfängerstadium hinaus ist, kann sich am 12. November von 14 bis 17 Uhr am selben Ort bei den Fortgeschrittenen tummeln.

Anmeldung

Für alle Veranstaltungen läuft bereits der Vorverkauf bei der Stadtinformation im Schloss, Telefon (0 72 43) 10 13 33, bei der Buchhandlung LiteraDur in Waldbronn, außerdem unter www.ettlingen.de und www.reservix.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang