Skip to main content

Untersuchungshaft

24-jähriger Tatverdächtiger nach Überfall in Waldbronn-Reichenbach in Untersuchungshaft

Gegen den Tatverdächtige eines Überfalls auf einen Imbiss in Waldbronn-Reichenbach hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe einen Haftbefehl erlassen. Er wird verdächtigt einen Weiteren Überfall begange zu haben.

Der 24-jährige Tatverdächtige war mit einem Mundnasenschutz und einer Sonnenbrille bekleidet. In seiner Hand hielt er eine Pistole. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Sonntag einen Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Deutschen erlassen.

Der Beschuldigte soll am Samstagnachmittag mit einem Mundnasenschutz und einer Sonnenbrille bekleidet die Räumlichkeiten eines Imbisses in Waldbronn-Reichenbach betreten und dort mit einer Pistole in der Hand Bargeld gefordert haben. Den beiden Ladeninhabern und einem Passanten gelang es, dem Tatverdächtigen die Waffe zu entnehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Der Mann steht im Verdacht, für einen Überfall auf einen Kiosk in Karlsbad-Langensteinbach am Tag zuvor verantwortlich zu sein. Bei diesem Überfall hatte der Täter 600 Euro Bargeld erbeutet. Die Ermittlungen dauern an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang