Skip to main content

50 Jahre Waldbronn

Kurparkfest Waldbronn ist der Höhepunkt der Festwoche

Hält das Wetter oder hält es nicht? Das ist die große Frage, die sich die Vereine des Waldbronner Kurparkfestes am Samstag stellen. Doch das Wetter wird das Fest nicht im Stich lassen.

Viel los beim Kurparkfest
Besuchermagnet: Im Grünen ist viel los beim Kurparkfest, mit dem Waldbronn zwei Tage lang mit Bürgern und Vereinen seinen 50. Geburtstag feiert. Auch wenn mancher Anbieter fehlt, bleibt das Spektrum doch groß. Foto: Foto: Nicole Raif

Die Tanzgruppe Flying Petticoats sorgt für ausgelassene Stimmung unter den Gästen. So kann der neue Bürgermeister Christian Stalf seine Rede an ein gutgelauntes Publikum richten. Doch es gibt auch einige lange Gesichter.

Denn die Zahl der Stände ist geschrumpft, bedingt durch Personalmangel und Nachwuchsprobleme der Vereine. Inzwischen haben viele nicht mehr die Möglichkeit, mit einem Stand an dem Kurparkfest teilzunehmen.

Seit 48 Jahren gibt es das Kurparkfest. Vereine und viele andere Ehrenamtliche, etwa im Rettungsdienst und bei der Freiwilligen Feuerwehr, machen das Fest erst möglich. Unter Applaus meistert der Neue an der Rathausspitze seinen ersten Fassbieranstich. Das Badner Lied begleitet die Ausgabe des Freibiers. Jetzt blitzt immer häufiger die Sonne durch die Wolken, der Kurpark füllt sich.

Um alle Stände durchzuprobieren, reichen zwei Tage nicht.
Melanie Merz, Festbesucherin aus Waldbronn

„Früher gab es deutlich mehr Stände. Aber um alle Stände durchzuprobieren, reichen zwei Tage nicht“ findet die Waldbronnerin Melanie Merz. Der Schwarzwaldverein etwa nimmt seit mehr als 40 Jahren am Kurparkfest teil und ist für seine Schwarzwälder „Striiwili“ bekannt, ein badisches Fettgebäck. Der Gesangverein Concordia Reichenbach lockt mit Maultaschen.

Bürgermeister Christian Stalf wird beim Fassanstich von Ralf Störzbach vom Lindenbräu unterstützt
Nagelprobe für den Neuen: Bürgermeister Christian Stalf (links) wird beim Fassanstich von Ralf Störzbach vom Lindenbräu unterstützt. Foto: Nicole Raif Foto: Nicole Raif

Auch der Schützenverein Waldbronn, der bis zu Corona 19 deutsche Meistertitel erlangt hat ist dabei. Als Partnergemeinde von Waldbronn ist auch das französische Saint Gervais mit einem Stand vertreten. Den teilen sie sich mit dem Freundeskreis Reda-Waldbronn, der die Freundschaft und Völkerverständigung zu Reda in Polen fördert.

„So ein Fest zeigt den Zusammenhalt der Vereine“, sagt Reinhold Selinger, der beim Gesangverein am Stand hilft. Der Musikverein Lyra Reichenbach ist nicht nur musikalisch zu hören. Dessen Weinstand ist nicht ohne, sagt , schmunzelnd Manfred Hübscher: „Unser Standort ist bekannt als das Bermudadreieck.“

Nasses Vergnügen bei den Wasserspezialisten

Die DLRG Waldbronn punktet mit einer großen Cocktailbar und dem Dunk Tank Spiel. Das ist ein spritziges Ballspiel, bei dem es keinen Wurfkorb gibt wie beim Basketball, sondern einen wassergefüllten Eimer.

Seit mehr als 40 Jahren gibt es die DLRG in Waldbronn. „Durch Corona konnten wir zwei Jahre lang keine Schwimmkurse anbieten, so dass jetzt die Nachfrage an den Kursen noch größer als zuvor ist“ berichtet Ellen Kuhnt.

Kurparkfest Waldbronn: Vergnügen auch ohne Feuerwerk

Am Spätnachmittag strömten die Gäste in Scharen auf das Kurparkfest, und die Sonne lacht mit ihnen um die Wette. Letzte Bedenken der Betreiber lösen sich in der lauen Sommerluft auf. Der Park füllt sich auch ohne das beliebte Großfeuerwerk, das aufgrund der Trockenheit ausfällt. Einer der Höhepunkte ist der Auftritt der Band Human.

Jetzt den Newsletter für Karlsruhe, Ettlingen und die Hardt abonnieren

Wie geht es weiter mit dem Verkehr und den Baustellen in Karlsruhe? Was wird aus der Wohnungsnot und der Sicherheit in der Innenstadt? Was ist los in der Stadt und was bewegt ihre Bewohner?

Die wichtigsten Infos für Karlsruhe, Ettlingen und die Hardt und exklusive Hintergrundberichte: Das liefert der kostenlose BNN-Newsletter jeden Abend direkt in Ihr Postfach. Jetzt anmelden.

Am verkaufsoffenen Sonntag laden die Reichenbacher Geschäfte bei strahlendem Sonnenschein zum Bummeln und Shoppen ein. In der Reichenbacher Straße sind Stände mit nachhaltigen Produkten zu entdecken.

In der Boutique Impuls genießen Kundinnen den zusätzlichen Einkaufstag. „Wir sind mit dem Rad von Stupferich nach Waldbronn gefahren und jetzt nutze ich den verkaufsoffenen Sonntag. Hier werde ich bestimmt fündig“, sagt Ute Gräber.

Kaufangebot am Sonntag in Waldbronn kommt an

Die Geschäftsinhaberin vom Impuls, Beate Allion, ist bester Laune. „Der verkaufsoffene Sonntag wird sehr gut angenommen. Der Tag heute ist prima, weil viele bei uns reinschauen, die unser vorher noch nicht gekannt haben“ sagt sie.

Für viele geht es weiter zum Kurparkfest, wo man den Sonntag bei herrlichem Wetter, Speisen und Getränken ausklingen lassen kann.

nach oben Zurück zum Seitenanfang