Skip to main content

Test aus dem Auto heraus

Großer Andrang bei Corona-Schnelltest-Station in Ettlingen-Bruchhausen

Immer nur ein Auto fährt für einen Corona-Schnelltest in Ettlingen-Bruchhausen vor, wo sich dann geschultes Fachpersonal um die Testwilligen kümmert.

Im Testzelt: Immer nur ein Auto fährt für einen Corona-Schnelltest in Bruchhausen vor, wo sich geschultes Fachpersonal um die Testwilligen kümmert. Foto: Ulrich Krawutschke

„Einen Moment bitte, ich muss leider ein positives Testergebnis überbringen“, sagt Manuel Becht und hastet auf den Parkplatz bei der Franz-Kühn-Halle in Bruchhausen zu einer im Auto wartenden Testperson. Kein leichter Gang für den Mann, der mit seinem Bruder Moritz Becht dort seit dem Donnerstag, 17. Dezember, ein Covid-19-Schnelltestzentrum betreibt. Dahinter steht die in Schöllbronn ansässige BechTec GmbH, die auf Versorgung von Ärzten und Altenheimen mit Urologiebedarf und Medizintechnik spezialisiert ist.

Moritz Becht ist Geschäftsführer im Unternehmen seines Vaters. Sie bieten auch Covid-19-Antigen-Schnelltests an, vor allem für Alten- und Pflegeheime. Mit dem näher rückenden Weihnachten kam die Idee auf, durch Tests „das Fest im Kreise der Familie etwas normaler und sicherer zu machen“, erklärt Manuel Becht.

Nach vielen Absprachen, unter anderem mit Stadt, Landrats- und Gesundheitsamt, war der Weg für das Drive-in-Testzentrum in Bruchhausen frei. „Das Ordnungsamt Ettlingen hat uns sehr unterstützt“, so Moritz Becht. Und das Test-Angebot in Bruchhausen war dann von Anfang an stark gefragt.

Der Bericht darüber in den BNN löste eine Informationsflut in sozialen Medien aus. Die Reihe der wartenden Fahrzeuge an der Einfahrt zum Parkplatz – hier muss der Test bezahlt werden - wird immer länger, auch von weit her kommen viele der Wartenden, erkennbar an den Autonummern.

Eine Stunde kann die Wartezeit in den Hauptzeiten schon dauern. Vor zum Testzelt darf immer nur ein Wagen, ein weiterer in Warteposition. Die Parkplätze werden für die Getesteten benötigt, die aufs Ergebnis rund 15 Minuten warten müssen.

Ausgeklügeltes Hygienesystem

Hinzu kommen ein ausgeklügeltes Hygienesystem und Schnelltests, die die höchste Sensitivität aller zugelassenen Tests aufweisen, wie es auf der Internet-Seite corona-schnelltest.tech/testzentrum-ettlingen heißt. Dort finden sich auch aktuelle Öffnungstage und -zeiten. Bis Mittwoch ist täglich 10 bis 18 Uhr, am Donnerstag 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Einige Hundert Fahrzeuge sind es an den ersten Tagen jeweils. „Bleibt das so, machen wir auch nach Weihnachten weiter“ sagt Becht. Es sind oft berührende Szenen, die er erlebt, „von Gelassenheit bis Fassungslosigkeit“ sei alles dabei. Als eine junge Frau mit ihrem Großvater gekommen und dieser positiv getestet worden war, „ist sie in Tränen ausgebrochen. Das bewegt“.

Anders bei Isabel Hielscher aus Karlsbad, der Manuel Becht ein negatives Ergebnis überbringt. „Wir hatten im Büro einen positiv getesteten Kollegen und sind alle gleich ins Homeoffice geschickt worden. Ein anderer Kollege hat mir von dem Angebot hier berichtet“ sagt sie. Das Ehepaar Saskia und Matthias ist mit dem Söhnchen gekommen.

„Wir wollen mit Blick auf Weihnachten mit der Familie auf Nummer sicher gehen“, sagen sie. Fällt der Test positiv aus, dann geht es in Quarantäne. Matthias schiebt noch nach, dass er auf jeden Fall noch einen PCR-Test beim Hausarzt machen will. Das veranlasst Manuel Becht zum Hinweis: „Unser Schnelltest ist kein Freifahrtschein, das sage ich jedem, verbunden mit Verhaltenstipps.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang