Skip to main content

Job weg, Wohnung weg

Wegen Corona: Familie Käser aus Karlsruhe lebt jetzt in der Flüchtlingsunterkunft

Schon vor der Pandemie war es finanziell schwer für die Käsers. Dann kam Corona, und es begann ein Teufelskreis aus Jobverlust, Geldmangel und Obdachlosigkeit. Jetzt ist die siebenköpfige Familie in einer Flüchtlingsunterkunft untergekommen. Vorerst.

Obdach auf Zeit: Die Eltern Ute und Manuel Käser mit der dreijährigen Emilly und dem vierjährigen Jack in ihrer neuen Unterkunft in Remchingen. Foto: Daniel Streib

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang