Skip to main content

Aus „Blind Date“ wurde Liebe

„First Dates“-Teilnehmer Jördis und Thomas heiraten im Sommer

Die Karlsruher Arzthelferin Jördis (47) und der Leinfeldener Tennislehrer Thomas (58) haben sich beim "Blind Date" im Fernsehen kennengelernt. Als sie sich bei „First Dates – ein Tisch für zwei“ bei VOX das erste Mal in die Augen geschaut haben, sahen fast eine Million Menschen zu.

Jördis und Thomas haben sich bei der TV-Show „First Dates“ kennengelernt und möchten im Sommer heiraten. Foto: TV Now

Sie sind ein glückliches Paar und haben sich bei einem „Blind Date“ im Fernsehen kennengelernt: die Karlsruher Arzthelferin Jördis (47) und der Leinfeldener Tennislehrer Thomas (58). Als sie sich bei der TV-Sendung „First Dates – ein Tisch für zwei“ bei VOX das erste Mal in die Augen geschaut haben, sahen fast eine Million Menschen zu.

Am Valentinstag folgte nun die Verlobung. Im Sommer geben sie sich als erstes Paar der Reihe das Ja-Wort.

Roland Trettl spricht von "Wow-Effekt"

Schon nach wenigen Minuten der Ausstrahlung Ende Januar hat der Zuschauer gemerkt, dass es zwischen den zwei Kandidaten aus Süddeutschland passt und bald richtig funken wird. Moderator Roland Trettl sprach von dem sogenannten „Wow-Effekt“ und einem „geilen Paar“.

Es war einfach ein Volltreffer.

Jördis und Thomas haben ähnliche Interessen, treiben viel Sport, beobachten Menschen und gehen gern einkaufen. Sie hat zwei erwachsene Töchter, er eine. Dass sich beide das Kirsch-Tiramisu als Dessert geteilt haben, stand außer Frage. Die Powerfrau sagte vor den Fernsehkameras, dass es fast gruselig sei, weil so viel passen würde. Selbstbewusst hatte sie beim ersten Treffen vorgeschlagen, über Eck zu sitzen. Auch Thomas war sofort von ihr überwältigt. „Es war einfach ein Volltreffer und als wir nach dem Date kurz für die Einzelinterviews getrennt wurden, hatte ich das Gefühl, sie zu vermissen“, sagt der Tennislehrer. Da die Zeit im Restaurant begrenzt war, sind die zwei Turteltauben nach dem Dreh im vergangenen Oktober weiter in Köln um die Häuser gezogen. In den Wochen danach folgte ein Treffen aufs Nächste, die Sehnsucht und der Wunsch, mehr Zeit und schöne Momente miteinander zu verbringen, wurden immer größer.

Thomas ist der Richtige

„Ich habe einfach gemerkt, wie offen und ehrlich Thomas ist und dass ich immer mehr Zeit mit ihm verbringen wollte“, so die Karlsruherin über ihren Partner. Es habe einfach alles gepasst und da wurde ihr schnell klar, dass Thomas der Richtige sei.

Trauung im Sommer

Die Trauung soll am 4. Juli stattfinden. Ob das Fernsehen die Hochzeit begleiten wird, steht derzeit noch nicht fest.

nach oben Zurück zum Seitenanfang