Skip to main content

Verbrechen

Frau in Mannheim erstochen – tatverdächtiger Ex-Freund springt aus 5. Stock

Ein Mann soll am Freitag in seiner Wohnung in Mannheim-Rheinau seine Ex-Freundin erstochen haben. Anschließend sprang er laut einer Mitteilung der Polizei aus dem 5. Stock auf die Straße und schwebt derzeit in Lebensgefahr.

Coronavirus-Betrug: Falsche Polizisten haben eine 79-Jährige in Boxberg um 30.000 Euro betrogen. Sie hatte ihre EC-Karten vor die Tür gelegt. Foto: N/A

Zeugen hatten den Sprung auf die Neuhofer Straße gegen 18.30 Uhr beobachtet. Der Mann wurde notärztlich behandelt und in eine Klinik gebracht.

Als seine Wohnung überprüft wurde, wurde die Leiche der jungen Frau entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie erstochen. Die Ermittler gehen laut Mitteilung von einem Tötungsdelikt aus. Der Ex-Freund gilt als dringend tatverdächtig.

Leiche wird obduziert

Die Leiche und der Tatort sind beschlagnahmt. Derzeit sichert die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dort Spuren. Die Hintergrunde der Tat sowie der Ablauf sind noch völlig unklar. Eine Obduktion der Leiche soll nähere Erkenntnisse liefern.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. Zwei Zeugen erlitten einen Schock und werden psychologisch betreut.

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang