Skip to main content

BLZ aus Karlsruhe gilt

Fusion zur Volksbank Karlsruhe Baden-Baden ist amtlich

Nun ist es amtlich: Die Volksbank Karlsruhe und die Volksbank Baden-Baden Rastatt sind zur Volksbank Karlsruhe Baden-Baden mit Sitz in Karlsruhe verschmolzen.

Zusammenschluss amtlich: Die Fusion zur Volksbank Karlsruhe Baden-Baden ist jetzt im Registergericht eingetragen. Foto: Marijan Murat/dpa

Das Registergericht in Mannheim hat die Fusion am Donnerstag eingetragen. Die technische Infrastruktur soll am Wochenende des 23. Juli zusammengeführt werden. Ab dann gilt die Bankleitzahl der bisherigen Volksbank Karlsruhe.

Den Vorstandsvorsitz der Volksbank Karlsruhe Baden-Baden übernimmt Andreas Lorenz, der schon an der Spitze des Karlsruher Instituts steht.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Volksbank Baden-Baden Rastatt, Hans Rudolf Zeisl, geht in Ruhestand, bleibt der gemeinsamen Bank jedoch im Aufsichtsrat erhalten.

Ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet hat sich am 30. Juni Hubert Meier, der dem Vorstand der Volksbank Karlsruhe seit 2005 als Vertriebsverantwortlicher angehörte. Andreas Thorwarth und Mathias Weis rücken aus der zweiten Führungsebene der bisherigen Volksbank Karlsruhe in die Geschäftsleitung auf.

Hinzu kommen die bereits in der Volksbank Baden-Baden Rastatt dem Vorstand angehörenden Jürgen Faupel und Matthias Hümpfner.

nach oben Zurück zum Seitenanfang