Skip to main content

Anzeige

Die Abwehr stärken und der Erkältung ein Schnippchen schlagen

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Doch mit den guten Tipps der Mitglieder der GRUPPE KARLSRUHER APOTHEKER e.V. lässt sich die nasskalte Jahreszeit gut überstehen.

Krank durch den Herbst? Das muss nicht sein. Mit viel Bewegung an der frischen Luft und guten Tipps der GRUPPE KARLSRUHER APOTHEKER e.V. übersteht man die nasskalte Jahreszeit.
Krank durch den Herbst? Das muss nicht sein. Neben Bewegung und frischer Luft gibt es viele praktische Tipps für den Alltag, die gesund halten. Foto: Halfpoint/Adobe Stock

Was stärkt und was schwächt das Immunsystem? Im Büro, im Kaufhaus, in öffentlichen Verkehrsmitteln bestimmen hustende und schniefende Mitmenschen das Bild. Das nasskalte Wetter lässt die Zahl der Infektionen sprunghaft ansteigen.

Auch wenn die Ansteckungsgefahr allgegenwärtig ist, gibt es einige Strategien, mit denen man seine Abwehrkräfte stärken kann.

Gute Ernährung, Bewegung und frische Luft

Ein gesunder Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und Bewegung unterstützt das körpereigene Immunsystem grundlegend. Auch eine umfassende Handhygiene trägt dazu bei, gesund zu bleiben. Das Immunsystem des Körpers ist unablässig damit beschäftigt, Krankheitserreger abzuwehren. Fast immer passiert das erfolgreich und unbemerkt.

Eine ausgewogene Ernährung ist die Basis für ein starkes Immunsystem und damit für körperliche Gesundheit.
Eine ausgewogene Ernährung ist die Basis für ein starkes Immunsystem und damit für körperliche Gesundheit. Foto: Daniel Vincek/Adobe Stock

Wer auf seine Gesundheit achtet, wird seltener krank. Vitaminreiche Kost mit viel Obst und Gemüse, hinreichend Schlaf, Bewegung an der frischen Luft oder zumindest regelmäßiges Lüften der Büro- und Wohnräume unterstützen den Körper in seiner Abwehr.

Einfache Tipps gegen das Virenschleudern

Wer beruflich viel Kontakt mit Menschen hat oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, für den ist die richtige Handhygiene sowie das Tragen einer Schutzmaske sehr wichtig. Wer bereits erkältet ist, sollte achtgeben, dass er nicht zur Virenschleuder wird.

Verschnupfte Kollegen am Arbeitsplatz sind ein Ansteckungsrisiko. Am besten regelmäßig die Hände waschen und auch mal auf Abstand bleiben. Und verrotzte Taschentücher sollten aus Rücksicht auf andere Mitarbeiter auch gut entsorgt werden und nicht auf dem Schreibtisch herumliegen.
Verschnupfte Kollegen am Arbeitsplatz sind ein Ansteckungsrisiko. Am besten regelmäßig die Hände waschen und auch mal auf Abstand bleiben. Und verrotzte Taschentücher sollten aus Rücksicht auf andere Mitarbeiter auch gut entsorgt werden und nicht auf dem Schreibtisch herumliegen. Foto: milanmarkovic78/Adobe Stock

Man sollte in die Ellbogenbeuge niesen, Papiertaschentücher benutzen und diese am besten im Klo, statt im Büropapierkorb entsorgen. Die Hände sollten regelmäßig mindestens 20 Sekunden mit warmem Wasser und Seife gereinigt werden, gegebenenfalls kann anschließend ein Handdesinfektionsmittel benutzt werden.

Hilfsmittel aus den Apotheken vor Ort

Auch die Apotheke bietet eine Vielzahl an Arzneimitteln, Tees und Vitaminpräparaten, die die Abwehrkräfte stärken und einen dabei unterstützen fit durch die Erkältungszeit zu kommen. Hier kann man sich optimal rund um das Thema Gesundheit beraten lassen.

Weitere hilfreiche Informationen rund um die Gesundheit bieten die freundlichen Experten in den Apotheken vor Ort.
Weitere hilfreiche Informationen rund um die Gesundheit bieten die freundlichen Experten in den Apotheken vor Ort. Foto: Kadmy/Adobe Stock

Die Mitglieder der GRUPPE KARLSRUHER APOTHEKER e.V. helfen immer gerne dabei, der Erkältung ein Schnippchen zu schlagen. Einfach nachfragen!

nach oben Zurück zum Seitenanfang