Skip to main content

Nur wenige Verstöße

Hochschule Karlsruhe droht Studenten ohne 3G-Nachweis mit Ausschluss

Studierende, die sich nicht an die sogenannte 3G-Regel halten, müssen an der Hochschule Karlsruhe künftig mit einem Ausschluss von der Hochschule rechnen. Bislang gibt es jedoch nur wenige Verstöße.

Wer ein drittes Mal ohne 3G-Nachweis erwischt wird, dem soll an der Hochschule Karlsruhe eine Exmatrikulation angedroht werden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Zum neuen Semester gebe es ein dreistufiges Verfahren, sagte ein Sprecher der Hochschule am Donnerstag. Wer ohne den Nachweis einer Corona-Impfung, Genesung oder eines Tests (3G) an der Lehre in der Hochschule teilnehme, werde zunächst für zwei Wochen von der Präsenzlehre ausgeschlossen.

Bei einem zweiten Mal erfolge ein Ausschluss bis zum Ende des Semesters.

Wer ein drittes Mal ohne 3G-Nachweis erwischt wird, dem soll eine Exmatrikulation angedroht werden, also der Ausschluss vom Studium.

Nur wenige Verstöße gegen 3G-Pflicht an der Hochschule Karlsruhe

Angelika Altmann-Dieses von der Hochschule Karlsruhe hatte dieses Vorgehen bereits in der vergangenen Woche gegenüber den BNN erläutert.

Zu diesem Zeitpunkt seien bei Stichproben-Kontrollen zur Überprüfung der 3G-Pflicht jedoch lediglich zwei Verstöße festgestellt worden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang