Skip to main content

Unfall mit Elektrofahrrad

Hund rennt in Karlsruhe vor Pedelec und verursacht Unfall

Ein 52-Jähriger Pedelecfahrer ist bei einer Kollision mit einem Hund gestürzt und hat sich dabei verletzt. Die Hundebesitzerin hatte ihren Vierbeiner frei auf dem Weg laufen lassen und konnte ihn anscheinend nicht zurückhalten, als der Hund vor das Rad des 52-Jährigen lief.

Pedelecs sind Fahrräder mit Elektro-Unterstützung die bis zu 25 Stundenkilometer schnell werden können. (Symbolbild) Foto: Arne Dedert

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Radfahrer am Montagmorgen gegen 8 Uhr mit seinem Elektrobike auf dem verlängerten Albhäusleweg in Richtung Knielingen unterwegs. Ihm entgegen liefen eine 54-jährige Spaziergängerin und ihr Hund.

Der nicht angeleinte Vierbeiner soll dann unvermittelt vor das Pedelecrad gelaufen sein, sodass ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden konnte. Der 52-Jährige stürzte dabei auf den Boden und verletzte sich leicht. Der Hund wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Neben den leichten Verletzungen des Radfahrers entstand am Pedelec ein Sachschaden in Höhe von rund 350 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang