Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Radfahrer in Karlsruhe angegriffen und beinahe ausgeraubt

Ein bislang Unbekannter hat am Freitagabend versucht, einen 36-jährigen Fahrradfahrer in der Nähe des Schlossgartens in Karlsruhe auszurauben.

Ein Pkw fährt hinter einem Fahrradfahrer an einer Kreuzung einer Hauptverkehrsstraße in Berlin. Inwieweit Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit befürwortet werden, hängt auch stark vom Alter ab.
Der Dieb konnte unerkannt fliehen (Symbolbild). Foto: Carsten Koall/dpa

Ein 36-jähriger Radfahrer ist am Freitagabend in der Nähe des Schlossgartens in Karlsruhe von einem Mann angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, attackierte dieser den 36-Jährigen mit Pfefferspray.

Der Radfahrer wurde leicht verletzt

Der Radfahrer fuhr gegen 22.10 Uhr entlang des Robinsonspielplatzes, als er von einem Mann unvermittelt angegriffen wurde. Der noch unbekannte Räuber kam aus einem Gebüsch und stellte sich dem Radfahrer in den Weg. Daraufhin sprühte der Angreifer dem 36-Jährigen Reizgas ins Gesicht.

Anschließend versuchte der Dieb, den Rucksack vom Rücken des Geschädigten zu reißen, was jedoch aufgrund der Gegenwehr des Mannes misslang. Der mutmaßliche Täter floh daraufhin in Richtung Universität. Der angegriffene Radfahrer erlitt Verletzungen durch das Reizgas im Bereich des Gesichts.

Bei dem flüchtigen Räuber soll es sich um einen Schwarzen handeln, der etwa 180 cm groß und komplett schwarz bekleidet war.

Zeugen gesucht:

(07 21) 6 66 55 55

nach oben Zurück zum Seitenanfang