Skip to main content

Groß angelegte Suche

Mann fällt nahe Waldbronn in die Alb und löst Rettungsaktion aus

Nach einer großen Suchaktion haben Rettungskräfte am Sonntagmorgen einen alkoholisierten, verunglückten 51-Jährigen nahe Waldbronn aufgefunden.

Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild).
Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild). Foto: Patrick Seeger/dpa

Ein 51-Jähriger ist am Sonntagmorgen nahe Waldbronn in die Alb gefallen. Wie die Polizei mitteilte, konnte er nach einer Suche unterkühlt aufgefunden werden.

Groß aufgestellte Suchaktion

Der alkoholisierte Mann war gegen 4.15 Uhr zwischen Ettlingen und Neurod, unmittelbar entlang der Alb, zu Fuß unterwegs. Hierbei rutschte er offenbar aufgrund der Dunkelheit sowie den nassen Bodenverhältnissen auf dem Weg aus und fiel in das dortige Bachbett.

Nachdem er sich trotz einer Fußverletzung selbst aus dem Gewässer retten konnte, setzte er einen Notruf ab. Da eine exakte Lokalisierung nicht möglich war, wurde eine groß angelegte Suchaktion mit mehreren Streifenfahrzeugen, einem Polizeihubschrauber, der Feuerwehr, vier Mantrailerhunden sowie dem Rettungsdienst unter Einsatz einer Drohne gestartet.

Der 51-Jährige konnte nach etwa eineinhalb Stunden Suche in der Nähe der Kläranlage vor Neurod aufgefunden und zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang