Skip to main content

Erste Titelseite mit Karlsruher Clubs

100 Jahre „Kicker“: Als der KSC mit dem Schnee um die Wette wirbelte

Seit 100 Jahren ist das Fachmagazin „Kicker“ Pflichtlektüre für zahlreiche Fußballfans. Magazin-Gründer Walther Bensemann hat auch in Karlsruhe seine Spuren hinterlassen und unter anderem den Traditionsclub Karlsruher FV aus der Taufe gehoben.

Pflichtlektüre: Der Montagmorgen beginnt für KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer meistens mit einem Blick in das Fußballfachmagazin „Kicker“. Foto: Jörg Donecker

Für Oliver Kreuzer beginnt die Arbeitswoche an einem Montagmorgen meistens mit einem Blick in den „Kicker“. Nicht immer wird der Sportdirektor des Karlsruher SC dabei derart überrascht wie in dieser Woche, als Stürmer Philipp Hofmann in einem Exklusiv-Interview Vorwürfe gegenüber der Vereinsführung erhob.

Die Streitigkeiten sind nach Angaben des KSC mittlerweile beigelegt, und bereits am Donnerstag hat Kreuzer in die nächste Ausgabe des Fachmagazins geschaut. „Der Blick in den Kicker gehört in der Fußballbranche einfach dazu. Hier wird man eigentlich immer seriös und umfassend über die aktuellen Entwicklungen informiert“, lobt Kreuzer die journalistische Qualität des Blattes.

Damit sich möglichst viele Mitarbeiter ein Bild vom aktuellen Zustand der Branche machen können, hat der KSC gleich mehrere „Kicker“-Abonnements laufen. In seiner langen Karriere als Bundesligaspieler für Karlsruhe und Bayern München sowie als Sportdirektor von Clubs wie dem Hamburger SV oder dem KSC hat Kreuzer noch keine negativen Erfahrungen mit dem „Kicker“ gemacht.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang