Skip to main content

Großeinsatz

61-Jähriger bedrohte Ehefrau in Karlsruhe und wird von Spezialkräften festgenommen

Mit einem Messer bewaffnet hat ein 61 Jahre alter und erheblich psychisch beeinträchtigter Mann am Donnerstagvormittag in der Karlsruher Augartenstraße seine Ehefrau bedroht. Die 58-jährige Frau konnte unverletzt aus der Wohnung flüchten.

Um Kontakt zu dem Mann herzustellen, forderte die Polizei das Spezialeinsatzkommando an. Die Einsatzkräfte gelangten in die Wohnung und konnten den Mann schließlich festnehmen. Foto: Rake Hora /BNN

Nachdem die Polizei gegen 10 Uhr alarmiert wurde, sperrten die Beamten zunächst einen Teil der Augartenstraße weiträumig ab. Wegen einer möglichen Eigengefährdung des Mannes wurden neben Rettungsdienst und Notarzt auch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe hinzugezogen.

Wie die Polizei mitteilte, hielt sich der 61-Jährige unterdessen in der Wohnung auf und reagierte dabei nicht auf die Versuche mit ihm in Kontakt zu treten. Daher musste das Spezialeinsatzkommando hinzugezogen werden. Die Einsatzkräfte drangen schließlich in die Wohnung ein und nahmen den Mann gegen 12.10 Uhr fest. Wegen Verletzungen, die sich der 61-Jährige wohl selbst mit dem Messer am Hals zugefügt hatte, wurde er anschließend unter Einsatz der Rettungsdienste und einer Notärztin zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Polizei nahm die Ermittlungen zu den Hintergründen der im Raum stehenden Bedrohungstat gegen seine Ehefrau auf.

nach oben Zurück zum Seitenanfang