Skip to main content

Polizei sucht Eigentümer des Fahrrads

Aufmerksamer Straßenfahrer bemerkt mutmaßlichen Fahrraddieb in Karlsruhe

Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Straßenbahnfahrers haben Beamte der Polizei Karlsruhe einen mutmaßlichen Fahrraddieb festgenommen. Dieser konnte nicht glaubwürdig nachweisen, von wem das Gefährt stammte, daher beschlagnahmten die Beamten das Zweirad und ließen den 27-jährigen nach strafprozessualen Maßnahmen ziehen.

Mit dem mutmaßlich gestohlenen Fahrrad stieg der junge Mann in die Straßenbahn und fuhr damit bis zur Haltestelle Tivoli. Weshalb der 27-jährige zum fortbewegen nicht das Fahrrad verwendete, teilte die Polizei in ihrer Pressemitteilung nicht mit. Foto: picture alliance / Arne Dedert/dpa

Gegen 5.15 Uhr stieg ein 27 Jahre alter Mann mit einem Fahrrad in die Bahn der Linie 4 in Karlsruhe. Laut Pressemitteilung der Polizei machte er sich dort am Fahrrad zu schaffen. Da es dem Fahrer der Straßenbahn merkwürdig vorkam, wie der junge Mann an dem Drahtesel hantierte, benachrichtigte er die Polizei.

An der Haltestelle Tivoliplatz verließ der mutmaßliche Täter zwar die Bahn, aufgrund einer Personenbeschreibung konnten ihn die Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt jedoch in der Nähe vorläufig festnehmen.

Da seine Identität nicht zweifelsfrei feststellbar war, musste er die Streife mit auf das Revier begleiten, wo er keine glaubhaften Angaben über die Eigentumsverhältnisse des Rades machen konnte. Daher stellten die Beamten das Mountainbike sicher.

Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen konnte der 27-Jährige das Revier verlassen. Der Eigentümer des Fahrrades konnte bislang nicht ermittelt werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang