Skip to main content

Karten-Ausstellung in Karlsruhe

Reisen nach Mittelerde, Westeros und Co: Die Badische Landesbibliothek macht’s möglich

Bis heute faszinieren erfundene Welten – etwa das fiktive Universum von Mittelerde aus „Herr der Ringe“ oder der Kontinent Westeros aus „Game of Thrones“. Eine Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe erzählt davon.

Ansicht von Europa nach den Angaben des Ptolemäus in: Cosmographia, Ulm 1482 Foto: Badische Landesbibliothek

Dekorativ sind sie, zum Teil enorm kunstvoll gestaltet. Aber wer sich auf diese Karten verlässt, der ist verlassen. Dieser Eindruck drängt sich bei vielen der Exponate auf, die bis zum 10. Oktober in der Badischen Landesbibliothek (BLB) zu sehen sind. „Fakten oder Fantasie? Karten erzählen Geschichten“ heißt die Ausstellung, die die BLB in Zusammenarbeit mit der Landesbibliothek Oldenburg präsentiert.

Damit, dass historische Landkarten weiße Flecken aufweisen, muss man ja rechnen. Kontinente, die noch gar nicht entdeckt sind, kann ein Kartograf nicht verzeichnen. Aber auch die altbekannten Erdteile Asien, Afrika und Europa wirken auf Weltkarten des Mittelalters sehr deformiert – T-förmig angeordnet schmiegen sie sich in das „O“ des Erdkreises.

„Im Mittelalter ist viel antikes Wissen verloren gegangen“, sagt Karen Evers von der Badischen Landesbibliothek. Doch nicht nur deshalb sehen die Kontinente so sonderbar aus.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang