Skip to main content

Seit 5 Jahren in der Partei

Betriebswirt Patrik Warren Mahlke tritt für die FDP an: Kandidat ohne lange Parteilaufbahn

Am 14. März ist Landtagswahl. In den beiden Karlsruher Wahlkreisen liefern sich die Parteien ein hartes Rennen. FDP-Bewerber Patrik Warren Mahlke hat eine Menge Auslandserfahrung und Wirtschaftswissen vorzuweisen.

Setzt auf Freiheit für die Wirtschaft: Patrik Warren Mahlke, hier vor dem Sitz der IHK, fordert ergebnisoffene Forschungen und weniger Vorgaben aus der Politik für die Wirtschaft Foto: Jörg Donecker

Wer für die Karlsruher FDP in den Landtag strebt, muss hart im Nehmen sein. Seit den Zeiten von Jürgen Morlock, der von 1972 bis Mitte der 80er Jahre im Landtag saß und die Landes-FDP wie die Fraktion viele Jahre führte, hat es kein Liberaler, ob Mann oder Frau, geschafft, in einem der beiden Karlsruher Wahlkreise ein Mandat zu erobern.

Obwohl immer wieder respektable Persönlichkeiten antraten, unter anderem schon einmal der Kreisvorsitzende Hendrik Dörr oder der Fraktionschef im Gemeinderat, Tom Hoyem.

Nie kam nach Morlock ein Kandidat bei der Zweitauszählung der Mandate auf Regierungsbezirksebene zum Zug. Was macht nun Patrik Warren Mahlke, Kandidat im Wahlkreis Karlsruhe-West optimistisch, dass es dieses Mal anders kommen könnte?

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang