Skip to main content

Mit 1,2 Promille unterwegs

Betrunkener verursacht Unfall in Karlsruhe und flüchtet

Ein betrunkener Autofahrer hat am Dienstag in Karlsruhe einen Unfall auf einem Grünstreifen verursacht. Danach war der 28-Jährige zunächst geflüchtet. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Polizisten haben den Fahrer kurze Zeit nach dem Unfall in der Nähe wiedergefunden und festgenommen. Unser Bild ist ein Symbol. Foto: Friso Gentsch/dpa

Der Unfall hat sich am Dienstag gegen 19.15 Uhr an der Kreuzung Starckstraße und Honsellstraße in Karlsruhe ereignet. Der Unfallverursacher war direkt nach dem Unfall geflüchtet, konnte allerdings in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Das geht aus einer Mitteilung des Karlsruher Präsidiums hervor.

Der 28-jährige Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der Honsellstraße unterwegs und wollte nach links in die Starckstraße abbiegen. Weil er hierbei wohl zu stark beschleunigte, schoss sein Fahrzeug die Böschung hinauf und beschädigte dort den Grünstreifen.

Daraufhin steig der Mann kurz aus, um den Schaden zu begutachten, fuhr dann aber schnell weiter. Grund für seine Flucht war vermutlich die Tatsache, dass der 28-Jährige betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab nach der Festnahme einen Wert von ungefähr 1,2 Promille.

Auf dem Revier wurde dem Fahrer auch Blut abgenommen. Außerdem behielten die Beamten seinen Führerschein ein. Der Mann werde jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss angezeigt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang