Skip to main content

Meinung

von Martin Ferber

Bundesverfassungsgericht

Corona-Notbremse war verfassungsgemäß: Die Freiheit des Einzelnen muss Grenzen haben

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat geurteilt: Die nächtlichen Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen sowie die zeitweisen Schulschließungen waren in der Corona-Krise verhältnismäßig. Denn die Freiheit des Einzelnen muss Grenzen haben.

Eingriffe gerechtfertigt: Die Karlsruher Hüter der Verfassung haben die Maßnahmen der Bundesnotbremse gebilligt. Das wird nicht allen gefallen. Foto: Uli Deck/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang