Skip to main content

Dritte Welle trifft die ViDia Kliniken

Die Sorge vor einer Überlastung der Karlsruher Kliniken wegen Corona wächst

Bei den ViDia-Kliniken Karlsruhe herrscht Alarmstimmung: Die Zahl der Covid-Patienten nimmt wieder deutlich zu. Nach Ostern kann es mit mancher Versorgung im Krankenhaus eng werden. Klinikchef Karl-Jürgen Lehmann erklärt die angespannte Situation.

Die Zahl der Covid-Patienten, die auf der Intensivstation um ihr Leben ringen, nimmt wieder zu. Die Pflegekräfte und Ärzte kümmern sich um sie unter erschwerten Bedingungen medizinisch und mit menschlicher Wärme. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Die dritte Welle der Pandemie steigt und steigt. Sie schwappt jetzt kurz vor Ostern heftig in die Karlsruher Krankenhäuser. Seit einem Jahr ächzt das Klinikpersonal unter dem Corona-Ausnahmezustand.

Dabei steigert sich die Belastung wieder zusehends. Die Grenzen der Überlastung, die schon ein Mal um den Jahreswechsel erreicht waren, sehen die Experten erneut kommen.

Besonders nach den Feiertagen drohen deutliche Einschnitte bei der Versorgung der Nicht-Covid-Patienten mit aufschiebbaren Operationen und Therapien.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang