Skip to main content

Schulsport wieder möglich

Corona-Risiko beim Sportunterricht? Was Karlsruher Schulen machen, um Ansteckungen zu vermeiden

Seit dem 14. September findet wieder regulärer Unterricht an den Schulen statt. Auch Sportunterricht ist wieder möglich. Doch einige Fragen sind noch ungeklärt.

Sport im Freien: Am Otto-Hahn-Gymnasium in der Waldstadt nutzen Schüler und Lehrer bei gutem Wetter die Außenanlagen für den Unterricht. Foto: Jörg Donecker

Das Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) in der Waldstadt hat sich den Sport auf die Fahnen geschrieben. Die Schule wurde als Eliteschule des Sports und auch des Fußballs ausgezeichnet. Schülerinnen und Schüler können Sport ab der achten Klasse als Hauptfach wählen, und nicht nur Jugendspieler des KSC haben hier optimale Möglichkeiten, Schule und Leistungssport unter einen Hut zu bringen.

Nicht nur deshalb ist Schulleiter Andreas Ramin froh, dass der Sport- und vor allem auch der Schwimmunterricht wieder möglich ist: „Unsere Schüler haben in den fünften und sechsten Klassen Schwimmunterricht und wir bemerken, dass die Zahl der Nichtschwimmer in diesen Klassenstufen gewachsen ist. Alleine deshalb ist es wichtig, dieses Fach wieder unterrichten zu können.“

Wie schätzt er die Gefahr ein, sich beim Sportunterricht anzustecken?

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang