Skip to main content

Sommer-Aktion setzt auf Überraschungseffekt

„Das Fest”-City-Mobil rollt mit Überraschungsmusikern durch Karlsruhe

Mittwochs und samstags ist in der Innenstadt „Das Fest”-City-Mobil unterwegs, auf dem Bands oder Kleinkünstler stehen. Wo der Truck stoppt und wer spielt, ist jeweils eine Überraschung.

Auf dem Das Fest-City-Mobil stand am Mittwoch auf dem Friedrichsplatz die Band Evia. Sie besteht aus drei Geschwistern aus Pfinztal. Foto: jodo-foto / Joerg Donecker Karlsruhe jodo-foto Karlsruhe

In Karlsruhe liegt diesen Sommer Musik in der Luft. Und auch Kleinkunst findet eine Bühne - die rollt. Jeden Mittwoch ab 16 Uhr und jeden Samstag ab 13 Uhr fährt bis Ende August das knallrote „Das Fest”-City-Mobil in der Innenstadt von Platz zu Platz.

Aktion bereits gestartet

Das Programm läuft jeweils bis zum Abend. Nun war Start am Friedrichsplatz. Dort traten drei Geschwister aus Pfinztal auf, die zusammen die Band Evia bilden.

Wo der Truck stoppt? Wer spielt? Das erfahren die Bürger in Corona-Zeiten der Landesverordnung zufolge vorab nicht. „Wir setzen auf die Überraschung”, erklärt Sven Varsek von der Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME), die zusammen mit der Citiyinitiative und der Kasig das Projekt startete.

Dieses ist Teil der Aktion „Sommer in Karlsruhe”: Um die Innenstadt zu beleben, aber nicht zu überfüllen, sind viele dezentrale Programmpunkte geplant.

Auf der Truck-Bühne stehen Künstler aus der Region. „Es ist uns wichtig, ihnen eine Bühne zu geben”, so Varsek. Wegen der Corona-Krise wurden zuletzt schließlich viele Veranstaltungen abgesagt - nicht zuletzt „Das Fest” in der Günther-Klotz-Anlage. Auch dort präsentieren sich sonst nicht nur überregionale Größen, sondern ebenso viele Kunstschaffende aus Karlsruhe und dem Umland.

nach oben Zurück zum Seitenanfang