Skip to main content

Fest-Auftakt

Lotte-Fans erleben bei „Das Fest“ in Karlsruhe Frauen-Power

Zwei Jahre Abstinenz waren den Besuchern zum Auftakt von „Das Fest 2022“ nicht anzumerken. Animiert von einer überzeugenden Lotte feiern die Zuschauer den Auftakt in der Günther-Klotz-Anlage.

Lotte begeistert bei ihrem Auftritt beim „Fest“ in Karlsruhe.
Lotte begeistert bei ihrem Auftritt beim „Fest“ in Karlsruhe. Foto: Andrea Fabry

„Du hast einen wundervollen Sohn geboren“, grüßt Lotte die Mutter von Max Giesinger im Publikum.

Wenige Sekunden vorher hatte die Singer-Songwriterin auf der Hauptbühne von „Das Fest“ in Karlsruhe unter tosendem Applaus das Lied „Auf das, was da noch kommt“ beendet. Das hat sie mit Giesinger aufgenommen. Schnell spüren die Zuschauer, dass die 27-Jährige richtig Lust auf den Auftritt hat.

Sie hüpft über die Bühne und bindet das Publikum ein. „Es war eine viel, viel zu lange Pause“, macht sie klar. „Wir können hier die beste Zeit haben“, legt sie nach. Danach fordert sie die Besucher zum Singen und Tanzen auf. Mit einer Mischung aus emotionalen Balladen und rockigen Klängen verzaubert sie das Publikum.

Der Hügel zeigte sich beim Konzert von Lotte gut gefüllt.
Der Hügel zeigte sich beim Konzert von Lotte gut gefüllt. Foto: Stefan Meister

Trotz zwei Jahren Abstinenz wegen der Corona-Pandemie hat sich beim Festival rund um die Günther-Klotz-Anlage nichts verändert. Vor dem ersten Konzert von Lotte auf der Hauptbühne ist der „Fest-Mythos“ spürbar. Die Fahnen von den Hügelhelden sind gehisst und kaum nach dem Einlass strömen die Besucher auf die besten Plätze.

Es sind nur strahlende Gesichter zu sehen. „Es wird die pure Eskalation“, freut sich Mandy Pfenningsdorf aus Straubenhardt. Von Lotte und Alice Merton erwartet sie „totale Frauenpower“.

Lotte mit tiefgehenden Liedern vor dem Mount Klotz auf dem „Fest“

Vor allem wegen Lotte gekommen sind Hanna Bork, Eva Walter und Maike Bork. „Wir haben Lotte schon ein paar Mal gesehen und sind sicher, dass sie für Feierstimmung sorgen wird“, sind sich die drei einig.

Allgemein ist die Vorfreude riesig, und die Pandemie scheint vergessen. „Es gab in den vergangenen zwei Jahren kaum Konzerte mehr. Dass das Fest nun wieder stattfindet ist super“, meint Dennis Herzog.

Hanna Bork, Eva Walter und Maike Bork (von links) freuten sich vor allem auf Lotte.
Hanna Bork, Eva Walter und Maike Bork (von links) freuten sich vor allem auf Lotte. Foto: Stefan Meister

Enttäuscht wird keiner. Lotte heißt mit richtigem Namen Charlotte Rezbach und ist in Ravensburg aufgewachsen. Mittlerweile hat sie ihren Wohnort nach Berlin verlegt. Jeder ihrer Songs erzählt eine eigene Geschichte und hat Tiefgang.

„Es ist noch viel besser als wir erwartet haben“, freuen sich Sina Meier und Patricia Klein. Auch bei den Männern kommt die 27-Jährige gut an. „Wir hätten nicht gedacht, dass sie so abliefert“, sagt Michael Wegner.

nach oben Zurück zum Seitenanfang