Skip to main content

Fest im Kopf

Die Fantastischen Vier und die Wehmut der „Fest“-Sonntage in Karlsruhe

Eigentlich wäre jetzt „Fest“-Zeit. Zum zweiten Mal in Folge muss es in der Günther-Klotz-Anlage wegen Corona jedoch still bleiben. Bei uns aber nicht: Autorinnen und Autoren der BNN lassen „Das Fest“ mit ihren persönlichen Erinnerungen aufleben.

Stuttgarter in Karlsruhe: Die Fantatsischen Vier traten als Hauptact beim „Fest“ 2007 in der Günther-Klotz-Anlage auf – und sorgten für bleibende Momente. Foto: Andrea Fabry

Es ist gar nicht so leicht, den einen „Fest“-Moment zu benennen. Zu viele sind es geworden in all den Jahren. Konzertmomente, Momente am Mobibus, Momente mit Menschen, die man das ganze Jahr über nicht sieht – aber immer beim „Fest“. Einen Moment jedoch gibt es, der für ein ganz besonderes Gefühl steht.

Sommer 2007, Festsonntag, abends. Diesem letzten Konzert am Ende eines vollgepackten Wochenendes haftet immer auch Wehmut an.

Zwar nimmt man ein ganzes Bündel schöner Erinnerungen aus diesen drei Tagen mit, aber es ist eben auch einfach vorbei. Ein Abschied bis zum nächsten Jahr. Und Abschiede tun immer auch ein bisschen weh.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang