Skip to main content

Kurioser Einsatz

Frau will während Notfalleinsatz in Karlsruhe Rettungswagen umparken

Weil ihr ein Rettungswagen im Weg stand, wollte eine Frau in Karlsruhe das Fahrzeug einfach umparken. Derweil versorgten die Sanitäter im Wagen eine Patientin, die schnell behandelt werden musste.

Weil ihr ein Rettungswagen im Weg stand, wollte eine Frau in Karlsruhe das Fahrzeug einfach umparken. (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Eine Frau soll am Montagnachmittag versucht haben, einen Rettungswagen im Karlsruher Stadtteil Daxlanden umzuparken. Derweil versorgten die Sanitäter im Wagen eine Patientin, die schnell behandelt werden musste. Während des Einsatzes zwischen 16.10 und 17.10 Uhr parkte der Rettungswagen mitten auf der Martha-Kropp-Straße. „Es war ein medizinischer Notfall. Deshalb musste es schnell gehen“, sagt die Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Marion Kaiser.

Der Rettungswagen störte dann allerdings eine Frau, die mit ihrem Auto nicht an dem Wagen vorbeikam. Deshalb stieg sie in den Rettungswagen ein - wohl, um ihn umzuparken. So soll sie ihr Verhalten kurz darauf den Sanitätern erklärt haben. Die Sanitäter bemerken während der Behandlung ein Ruckeln. Als eine Sanitäterin ausstieg und in die Fahrerkabine schaute, sah sie eine ihr fremde Frau am Steuer. Offensichtlich war diese gerade dabei, die Autoschlüssel zu suchen.

Als die Sanitäter sie auf den Notfalleinsatz im Wagen hinwiesen, soll die Frau geantwortet haben, dass ihr der Einsatz egal sei und sie es eilig habe. Derweil appellierten wohl auch an die zehn Anwohner an die Frau, die Sanitäter nicht von der Arbeit abzuhalten. Daraufhin soll die Frau wutentbrannt und laut schimpfend zu ihrem Auto zurückgegangen sein.

Die Frau wird wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt, da sie die Notfallversorgung durch die Sanitäter gestört hat. Ihr drohen eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Zudem wird sie verdächtigt, den Rettungswagen unbefugt genutzt zu haben.

Das Polizeirevier sucht nun nach Zeugen. Die Frau ist zwischen 1,60 und 1,70 Metern groß, schlank und trägt schulterlange, braune Haare. Ihr Alter wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Den Halter des Fahrzeugs, mit dem sie unterwegs war, hat die Polizei bereits gefunden.

Zeugen gesucht

Zeugen oder Hinweisgeber können sich bei dem Polizeirevier West unter der Nummer (07 21) 6 66 36 11 melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang