Skip to main content

„Keine Witze über Klimawandel“

Demo für Klimagerechtigkeit in Karlsruhe ist beklemmend aktuell

Obwohl lange geplant, trifft die Demonstration für mehr Klimaschutz am Samstagmittag mitten in Karlsruhe plötzlich einen Nerv. Die Überflutungen westlich des Rheins zeigten jetzt auch hier, sagen die Veranstalter der Demo, wie massiv die weltweite Klimakrise sei.

Ungeahnt aktuell: Mehr wirksamen Klimaschutz haben am Samstag in der Karlsruher Innenstadt rund 50 vorwiegend junge Menschen gefordert. Foto: Jörg Donecker

Die Bilder der Zerstörung in der Eifel und im Hunsrück bestärken die Teilnehmer der Demonstration für Klimagerechtigkeit in ihrem Engagement. Die Krise ist da und nun auch vor Ort unübersehbar, meinen sie. „Keine Witze über Klimawandel –zu dünnes Eis“, steht auf dem Plakat einer Demonstrantin auf dem Vorplatz des Karlsruher Schlosses.

„Aus aktuellem Anlass“, betonen zwei andere Teilnehmerinnen, beschriften sie am Rand des Wasserbeckens ihr Banner. „Gummistiefel sind keine Klimapolitik“, steht da in Großbuchstaben. Das ist ihr Kommentar zum Besuch des CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU) im Katastrophengebiet.

Luise Trippler aus dem Landesvorstand der BUNDjugend Baden-Württemberg, der Jugendorganisation im Bund für Umwelt und Naturschutz, ist Organisatorin der Demo. Sie studiert wie weitere Teilnehmer in Landau.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang