Skip to main content

Erstes Programmheft seit zwei Jahren

Die VHS Karlsruhe startet mit neuen Angeboten in das nächste Trimester

Eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem: Die Volkshochschule präsentiert eine bunte Angebotspalette für alle Altersgruppen. Dabei werden auch die Gebühren leicht erhöht.

Die Karlsruher Volkshochschule präsentiert ihr neues Programm.
Am Montag startet die VHS in der Kaiserallee 12e in das neue Trimester. Zum 75-jährigen Jubiläum gibt es auch ein neues Programmheft. Foto: Jörg Donecker

Die Volkshochschule Karlsruhe (VHS) startet in der kommenden Woche in ihr neues Trimester – und präsentiert dazu erstmals nach zwei Pandemie-Jahren wieder ein gedrucktes Programmheft.

Im Angebot hat die VHS, die in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen feiert, neben Klassikern auch einige neue Kurse. Nach wie vor finden neben den Präsenz- auch Onlinekurse statt, zudem gibt es Hybrid-Angebote, die den Teilnehmern beides ermöglichen.

Neue VHS Angebote aus allen Bereichen

In den Bereichen Literatur und Theater steht zum Beispiel die „Mittagslese III – Lyrik der Ukraine“ neu im Programm. Einmal im Monat lernen die Teilnehmer hier ein Gedicht und dessen Autor kennen. Neu hinzugekommen ist außerdem der Kurs „Theater für Junggebliebene ab 60 – Schauspielmethoden hautnah“.

Auch für Eltern und Kinder hat sich die VHS Neues überlegt: „Schmeckt nicht? – Was schmeckt denn?“ soll praktische Ideen liefern, wie Eltern mit dem wählerischen Essverhalten ihres Kindes umgehen können. Der Kurs „Windelfrei – wie es gelingen kann“ verspricht praktische Tipps.

Für die Kleinen (vier bis sieben Jahre) gibt es einen Kurs zum Orientalischen Bauchtanz. Größere können beispielsweise in den Bereich Film/Theater hineinschnuppern: Mit den Angeboten „Inside the Job. Schauspielmethoden hautnah“ (ab 14 Jahren) und „Aus Theater wird ein Film“ (neun bis elf Jahre). Für Kinder gibt es zudem verschiedene Angebote in den Herbst- und Weihnachtsferien.

Die Klassiker sind Türkisch, Spanisch oder Yoga Kurs

Auch zur Arbeitswelt stehen neue Angebote im Programm, etwa zu den Themen „Female Leadership“, „Charismatische Führung“ oder „Multimodales Stressmanagement“. „Wir wollten mit der Vielzahl an neuen Kursen zeigen, wie innovativ wir auch in schwierigen Zeiten sind“, sagt Programmdirektorin Stefanie Wally.

Klassiker sind natürlich weiterhin im Programm. Über 30 verschiedene Sprachen können erlernt werden – neben Türkisch und Spanisch sind das unter anderem auch Ukrainisch oder Maltesisch.

Sportlich bleibt es ebenfalls: Neben Yoga und Pilates können Interessierte verschiedene Tanzkurse ausprobieren wie Folkloretanz, Streetdance oder Flamenco. Fitnesskurse sind ebenso im Programmheft zu finden wie Angebote für den Rücken oder zur Entspannung.

Da wir die Honorare für unsere Kursleiter leicht erhöht haben, sind auch die Gebühren leicht gestiegen.
Stefanie Wally, Programmdirektorin

Die VHS bietet unterdessen auch Vorträge zu Themen aus verschiedenen Bereichen an, unter anderem zum Beruf des Influencers oder zu Entstehung und Verlauf des Ukraine-Krieges.

VHS hat Koch- und Bierbraukurs im Programm

Wer möchte, kann bei der VHS auch Kochen lernen, es gibt spezielle Angebote für Singles, aber auch einen Grundkurs in Badischer Küche. Fortgeschrittene können sich unter anderem auf eine kulinarische „Syrische Tagesreise“ machen oder sich an dem dreigängigen „Menü Israel“ versuchen.

Zudem hat die VHS einen Bierbraukurs im Programm. Und wer auf vegane Ernährung setzt, kann sich Inspiration für ein entsprechendes Weihnachtsmenü holen.

„Da wir die Honorare für unsere Kursleiter leicht erhöht haben, sind auch die Gebühren leicht gestiegen“, sagt Programmdirektorin Wally. Man versuche das aber mit einer Sonderkalkulation für Corona so moderat wie möglich zu halten.

Das Programmheft ist an über 100 Verteilstellen in Karlsruhe erhältlich sowie online unter www.vhs-karlsruhe.de.

nach oben Zurück zum Seitenanfang