Skip to main content

Entscheidung über Finanzierung

Wie das Team des Karlsruher Drogenkonsumraums regelmäßig Menschenleben rettet

Am Dienstag entscheidet der Karlsruher Gemeinderat darüber, ob der zunächst als Pilotprojekt gestartete Drogenkonsumraum an der Kriegsstraße dauerhaft finanziert wird. Betreiber und Konsumenten haben zu dieser Frage eine klare Meinung.

Infektionen vermeiden: Steriles Besteck für den intravenösen Drogenkonsum wird im Konsumraum der AWO an der Karlsruher Kriegsstraße gestellt. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang