Skip to main content

2,7 Promille

Betrunkener verursacht Unfall in Karlsruhe-Durlach

Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagabend auf der B3 bei Karlsruhe-Durlach einen Unfall verursacht, nachdem er zuvor schon auffällig gefahren war.

Die Polizei hat in Wolfsburg einen alkoholisierten Autofahrer angehalten. Die Ausrede des Mannes brachte die Beamten zum Schmunzeln.
Die Polizei stellte den Mann und zog seinen Führerschein ein (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Ein betrunkener 58-Jähriger hat am Donnerstagabend auf der B3 bei Karlsruhe-Durlach einen Unfall verursacht. Die Polizei teilte mit, dass er bereits zuvor, gegen 18.30 Uhr, wegen seiner auffälligen Fahrweise aufgefallen war.

Der Mann fuhr nach den Angaben eines Zeugen in Schlangenlinien und geriet dabei auch immer wieder in den Gegenverkehr. An der Kreuzung Badener Straße/Rittnertstraße fuhr der 58-Jährige vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung auf ein stehendes Fahrzeug auf.

Der Mann war mit 2,7 Promille am Steuer

Polizisten führten später einen Atemalkoholtest bei dem Unfallverursacher durch. Dieser ergab, dass der Mann mit 2,7 Promille unterwegs war. Die Beamten behielten den Führerschein des Mannes ein. Niemand verletzte sich bei dem Unfall.

nach oben Zurück zum Seitenanfang