Skip to main content

Christmesse im Stadion

Kirchen in Karlsruhe planen hoffnungsfroh für Weihnachten

In der Corona-Pandemie ringen die Kirchengemeinden darum, lieb gewonnene weihnachtliche Traditionen aufrecht zu erhalten. Mit Fantasie und Verantwortungsgefühl planen die Verantwortlichen.

Startklar: Fürs Weihnachtsfest unter Corona-Auflagen planen (von links) Pfadfinder Gunther Gramse, Trompeter Heinz Münchgesang, Pfarrerin Stefanie Heinlein mit Tochter Liv und Pfadfinderin Sophie Flaig. Foto: Jörg Donecker

Lichterglanz, Kirchgang und alte Lieder, Tannenduft und Zusammensein: Für die meisten Karlsruher ist das untrennbar mit Heiligabend verbunden. Viele fragen sich aber jetzt oder doch bald bang: Wie kann es mit Corona Weihnachten werden?

Die frohe Botschaft vorweg: Trotz Pandemie können die Menschen in Karlsruhe an Heiligabend Gottesdienste feiern. Hinter den Kulissen wird viel dafür getan, dass es nicht bei digitalen Angeboten bleibt und viele Menschen Weihnachtsliturgien auch im Freien folgen können. Mit Pandemie-Stufe drei fällt gemeinsames Singen allerdings flach.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang