Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Nach Unfall in Durlach: Hundebesitzer schlägt Beifahrer

Ein Auto ist in der Nacht auf Sonntag in Karlsruhe-Durlach mit einem Hund zusammengestoßen. Daraufhin brannten dem Hundehalter die Sicherungen durch.

Ein absolutes Tabu: Hunde und andere Haustiere dürfen bei hohen Außentemperaturen niemals in verschlossenen Autos zurückgelassen werden. Es reicht auch nicht, die Fensterscheibe ein Stück weit hinunterzulassen.
Der Hund befand sich dem Unfall nicht wie hier im Auto, sondern lief gerade über die Straße. (Symbolbild) Foto: Jonas Walzberg / dpa

Nach einem Vorfall in der Nacht auf Sonntag im Karlsruher Stadtteil Durlach sucht die Polizei einen unbekannten Hundebesitzer.

Gegen 1 Uhr kreuzten zwei freilaufende Hunde die Auer Straße, teilte die Polizei mit. Ein Autofahrer konnte in diesem Moment nicht rechtzeitig bremsen und stieß leicht mit einem der Tiere zusammen.

In der Folge stieg der Beifahrer aus dem Auto und sah sofort den Hundehalter herannahen, der ihm ohne Vorwarnung ins Gesicht schlug. Anschließend verschwand der unbekannte Täter.

Laut der Pressemitteilung der Polizei ist der Flüchtige etwa 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß, mit einer athletischen Figur. Die beiden Hunde sind unterschiedlich groß, einer von beiden trägt wohl weißgraues Fell. Die Polizei bittet nun alle, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter der Rufnummer (07 21) 4 90 70 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang