Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Unbekannte versuchen Opferstock einer Kirche in Durlach aufzubrechen

Die Schlösser des Opferstocks hielten den Hebelversuchen stand.

Die Täter flüchteten ohne Beute. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Zwischen dem 22. und dem 26. Dezember haben Unbekannte versucht, den Opferstock der St.-Peter-und-Paul Kirche in der Kanzlerstraße in Karlsruhe-Durlach aufzubrechen. Unter massiver Gewalteinwirkung, versuchten die Täter dabei, das Geldfach aufzuhebeln, berichtet die Polizei. Hierbei wurden die Schlösser des Opferstocks zwar erheblich beschädigt, sie hielten den Hebelversuchen jedoch stand. Schließlich ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Am Opferstock hinterließen sie aber einen Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter (07 21) 4 90 70 in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang