Skip to main content

Wegen Corona

Wieder nichts: Altstadtfest in Karlsruhe-Durlach ist abgesagt

Karlsruhes größtes Straßenfest fällt 2021 erneut ins Wasser – allerdings nicht wegen des Dauerregens. Die Veranstalter ziehen wegen Corona die Reißleine.

Das stimmungsvolle Altstadtfest Durlach fällt wegen der Pandemie auch 2021 flach. Foto: Jörg Donecker

Das Altstadtfest Durlach findet in diesem Jahr erneut nicht statt. Auch den Ersatztermin im September haben die Veranstalter jetzt abgesagt.

Statt des traditionellen Termins Anfang Juli sollte das Durlacher Altstadtfest dieses Jahr ausnahmsweise am 17. und 18. September stattfinden. Aufgrund der aktuellen Pandemielage haben die teilnehmenden Vereine der Arbeitsgemeinschaft Durlacher Altstadtfest und das Stadtamt Durlach gemeinsam beschlossen, das Altstadtfest für 2021 endgültig abzublasen.

Nachdem bereits die Absage des 44. Durlacher Altstadtfests 2020 für die Vereine ein herber Schlag war, wirkt sich ein erneuter Ausfall in diesem Jahr nach Einschätzung der Beteiligten massiv negativ auf die Vereinsarbeit aus.

Die Verantwortlichen hatten verschiedene Konzepte entwickelt, um das Altstadtfest trotz Einschränkungen wegen Corona veranstalten zu können, wenn die Bestimmungen dies erlauben sollten. Letztlich seien aber alle Überlegungen fruchtlos geblieben, so Thomas Rößler vom Stadtamt Durlach.

Aufwand und Ergebnis passen nicht

Das Festareal, also die kleinen Gassen,Straßen und Höfe Durlacher Altstadt, hätten unter anderem abgezäunt werden müssen. Besucherströme wären irgendwie zu entzerren gewesen, Aufwand und Ergebnis hätten in keinem sinnvollen Verhältnis gestanden.

„Es wäre nicht das Altstadtfest Durlach“, fasste Rößler am Mittwochabend in der Karlsburg bei der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats die Lage zusammen.

Das Altstadtfest Durlach geht auf die festliche Freigabe der Fußgängerzone in der Pfinztalstraße 1977 zurück. Seither hat es sich zum größten Straßenfest in Karlsruhe entwickelt. Zwei Tage lang bringt es Menschen aus der Region und darüber hinaus in der historischen Altstadt zusammen.

In den zurückliegenden Jahren vor Ausbruch der Pandemie kamen jeweils bis zu 150.000 Besucher.

nach oben Zurück zum Seitenanfang